Fünfmonatige Bauarbeiten ab dem 18. Juni: Friedrichstraße in Gladbeck-Mitte erhält neuen Abwasser- und Regenwasserkanal

Anzeige
Fünf Monate dauern sollen die Bauarbeiten für den neuen Abwasser- und Regenwasserkanal im Bereich Friedrichstraße.
Gladbeck: Kanalbaumaßnahme |

Gladbeck. Die Friedrichstraße in Stadtmitte erhält neue Abwasserkanäle. Und die hierfür erforderlichen Arbeiten werden sinnvollerweise vor der ebenfalls geplanten kompletten Umgestaltung des Straßenzuges zwischen Goethe- und Horster Straße durchgeführt.

Baubeginn für den neuen Abwasserkanal ist am Montag, 18. Juni. Gebaut wird dann auch ein neuer Regenwasserkanal. Die gesamte Bauzeit wird auf fünf Monate anberaumt. Es sei denn, es kommt zu unvorhergesehenen Störungen.

Für die Bauarbeiten muss die Friedrichstraße im betroffenen Bereich für den öffentlichen Autoverkehr nicht gesperrt, kann weiterhin befahren werden. Anlieger können die Straße demnach natürlich ebenfalls weiterhin befahren. Die Autofahrer müssen allerdings mit Beeinträchtigungen rechnen. Die beidseitig der Straße bislang bestehenden Parktplätze können nicht genutzt werden. Die Gehwege indes stehen während der gesamten Baumaßnahme - wenn auch nur eingeschränkt - zur Verfügung.

Seitens der Stadt Gladbeck wird Anliegern versichert, dass die Grundstücke grundsätzlich erreichbar sein werden. Diese Regelung gilt offensichtlich auch für den Parkplatz hinter dem Fritz-Lange-Haus. Zeitweise Sperrungen von Zufahrten sind aber wohl nicht zu vermeiden, da die eigentliche Baustelle mit ihrer Länge von etwa 30 Metern mehrmals entlang der Friedrichstraße zwischen den beiden Kreuzungen wandern wird.

Sollte es entsprechende Sperrungen geben, verspricht die Stadt Gladbeck den Anliegern rechtzeitige Informationen.

Als Ansprechpartner steht ratsuchenden Bürgern Ingenieursamts-Mitarbeiter Möbius, Tel. 02043-992176, zur Verfügung.
0
1 Kommentar
2.888
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.06.2018 | 18:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.