Koalitionsvertrag. Infrastruktur und Energiewende

Anzeige
Information zum,
Koalitionsvertrag
Infrastruktur und Energiewende

Ein Industrieland wie Deutschland braucht eine moderne Infrastruktur. Infrastruktur-Investitionen sind eine wichtige Zukunftsvorsorge. Die Energiewende muss ein Erfolg werden, damit die Energieversorgung sicher, sauber und bezahlbar ist.
Für die notwendigen Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur werden wir 5 Milliarden Euro bereitstellen.
Die Bahn AG wird als integrierter Konzern erhalten. Es wird keine Bahnprivatisierung geben.
Bis 2018 soll es eine flächendeckende Grundversorgung mit schnellem Internet geben.
Wir werden das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) schnell reformieren. Der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien erfolgt nach einem Ausbaukorridor: Ihr Anteil soll 40-45% betragen im Jahre 2025, 55-60% im Jahr 2035. So kommt die Energiewende voran und die Kosten bleiben im Rahmen.
National wollen wir die Treibhausgas-Emissionen bis 2020 um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Stand 1990 reduzieren. Wir werden 2014 zum ersten Mal einen Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz erarbeiten und beschließen.
Bis zum Jahr 2050 soll der Gebäudebestand nahezu klimaneutral sein.
Das sogenannte „Fracking“ mit umweltschädlichen Substanzen zur Erdgasgewinnung wird es in Deutschland nicht geben.
Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Walter Hüßhoff
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
6.110
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 06.12.2013 | 09:55  
12.576
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 08.12.2013 | 09:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.