Landrat Süberkrüb leistet politischen Offenbarungseid

Anzeige
Landrat Cay Süberkrüb scheint selbst nicht an Arbeitsplätze im newPark zu glauben (Foto: SPD-NRW)

Mit dem Abschluß eines Mietvertrages über 273.000 Euro pro Jahr, für neue Büroräume des Jobcenters Herten, leistet der Landrat von Recklinghausen, Cay Süberkrüb, jetzt seinen politischen Offenbarungseid.


o Das Geschäftszentrum, in dem sich die Büros befinden werden, wird erst noch gebaut - 3 Jahre.
o Laufzeit des Mietvertrages - 17 Jahre.
o Zweimalige Möglichkeit des Mieters, den Vertrag um jeweils 5 Jahre zu verlängern - 10 Jahre.
o Macht zusammen 30 Jahre.

Der Landrat geht also davon aus, dass die Räume in den nächsten 30 Jahren gebraucht werden - eine Hoffnung auf geringere Arbeitslosenzahlen würde anders aussehen.

Scheinbar hat der Landrat kein Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Jobcenter, denn deren Aufgabe ist es u.a., Arbeitslosen durch gezielte Maßnahmen zu einer Arbeit zu verhelfen.

Auch seine permanenten Äußerungen, dass mit dem newPark viele tausend Industriearbeitsplatze geschaffen würden, erweisen sich nun als Farce. Wer solch einen Mietvertrag abschließt, der glaubt nicht wirklich daran, dass es in den nächsten 30 Jahren neue Arbeitsplätze in einer relevanten Menge gibt.

Trotzdem wurde in der letzten Kreistagssitzung eine GmbH beschlossen, die die Gründstückskäufe für den newPark tätigen soll. Zunächst will man 25 Mio. Euro für den Grunderwerb in den Sand setzen.

Das SPD und CDU so mit Steuergeldern "wirtschaften" entspricht übrigens dem Wählerwillen!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.02.2015 | 17:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.