Machbarkeitsstudie zu Zebrastreifen auf der Horster Straße

Anzeige
Butendorf. Für die nächste Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 14. April beantragt die Gladbecker CDU-Ratsfraktion, eine Machbarkeitsstudie zur Installation eines Zebrastreifens auf der Horster Straße in Höhe des neuen Ärztehauses in die Tagesordnung aufzunehmen.
Als Begründung bezieht sich die Ratsfraktion auf einen tragischen Verkehrsunfall am 5 Januar, bei dem eine 83-jährige Seniorin beim Überqueren der Straße lebensgefährlich verletzt wurde.
CDU-Ratsherr Dr. Martin Lange befürchtet, dass nach Fertigstellung des Ärztehauses die Zahl der Straßenquerungen zunehmen wird. Ein Zebrastreifen würde deutlich zur Sicherheit beitragen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
818
Ralf Michalowsky aus Gladbeck | 15.02.2016 | 16:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.