MdB Gerdes mit dem Fahrrad unterwegs in Bottrop

Anzeige
Michael Gerdes und Mitfahrer/innen bei einem Zwischenstopp am Malakoffturm.
Gladbeck: Gladbeck |

Gemeinsam mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern unternahm der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes am Sonntag die erste von insgesamt drei Radtouren durch seinen Wahlkreis. Das Motto der ersten Etappe lautete „Bottrop im Wandel“ – sie führte die Teilnehmer/innen zu alten Industriestandorten, spannenden Neubaugebieten und Kultureinrichtungen.

Start der rund 19 Kilometer langen Strecke war am Sonntagvormittag das SPD-Bürgerbüro an der Osterfelder Straße. Von dort aus ging es zunächst am Museum Quadrat vorbei, das für den geplanten Erweiterungsbau 1,75 Millionen Euro aus Berlin erhält. „Dieses Beispiel zeigt, was Bottrop im kulturellen Bereich zu bieten hat und was Fördergelder des Bundes hier vor Ort bewegen können“, betonte Michael Gerdes.

An der Schubertstraße wurde ein zweiter kurzer Zwischenstopp eingelegt. Hier berichtete Michael Gerdes von der Nutzung des Geländes der ehemaligen Fleischfabrik Mengede als Gewerbegebiet. Weiter ging es entlang des Prosper-Parks zu den Neubausiedlungen Am Ringofen und am alten Rhenania-Gelände. Auch im Johannestal, am Tetraeder und am Malakoffturm machte die Truppe rund um den Bundestagsabgeordneten Halt. Dort und während der gesamten Fahrt boten sich viele Gelegenheiten, mit Michael Gerdes ins Gespräch zu kommen.

Den Schlusspunkt der knapp zweistündigen Tour bildete die Sportanlage des SSV Bottrop 1951 in der Welheimer Mark. Im Vereinsheim ließen sich die Mitfahrerinnen und Mitfahrer die wohlverdienten Kaltgetränke und Würstchen schmecken.

Informationen zu den nächsten beiden Etappen der Tour folgen. Diese führen am 10. September durch Dorsten und am 17. September durch Gladbeck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.