Neuer Planungsleiter tritt sein Amt an: Dr. Volker Kreuzer ist Gladbecks neuer Städteplaner

Anzeige
Städteplaner Dr. Volker Kreuzer wird sich besonders um die Attraktivität der Innenstadt bemühen. (Foto: Braczko)
Gladbeck: Stadtgebiet | „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Kreuzer einen äußerst qualifizierten neuen Leiter für das Amt für Stadtplanung und Bauaufsicht gewinnen konnten. Herzlich willkommen in Gladbeck!“ Mit diesen Worten stellte Bürgermeister Ulrich Roland den neuen Amtsleiter vor.

Der 36-jährige Dr. Volker Kreuzer wird ab sofort die Leitung des Amtes verantworten und soll gemeinsam mit 25 Kolleginnen und Kollegen die weitere Entwicklung der Stadt vorantreiben. Kreuzer stammt aus dem Kreis Lippe und wohnt derzeit in Dortmund. An der dortigen Universität studierte er Raumplanung und promovierte über „Altersgerechte Stadtentwicklung“. Nach seinen erfolgreich abgeschlossenen Staatsprüfungen ging er diversen Lehraufträgen in Dortmund und Bremen nach und war zuletzt als Leiter des Geschäftsbereichs „Stadtentwicklung und Städtebau“in einem Dortmunder Unternehmen tätig.

Bürgermeister Ulrich Roland: „Durch diese bisherigen Tätigkeiten bringt Dr. Kreuzer wertvolle Erfahrungen für die Weiterentwicklung unserer Stadt mit.“Einen besonderen Schwerpunkt wird Dr. Kreuzer auf die Fortsetzung des familienfreundlichen Umbaus der Stadtmitte legen: „Ich freue mich darauf, das Herz der Stadt Gladbeck gemeinsam mit allen wichtigen Akteuren zu einer attraktiven und familienfreundlichen Mitte weiterzuentwickeln. Besonders wichtig ist mir dabei das vertrauensvolle Zusammenwirken mit all denen, die sich für unsere Innenstadt einsetzen“, so Kreuzer.

Bürgerbeteiligung und Dialog fortsetzen


Dabei, so erwartet Bürgermeister Roland, werden dem Städteplaner seine Erfahrungen mit Entscheidungsträgern und Öffentlichkeit zugute kommen. „Wir haben in Gladbeck gute Erfahrungen mit einem engen Dialog und mit einer breiten Bürgerbeteiligung gemacht. Diese Bürgernähe werden wir mit Dr. Kreuzer an der Spitze unseres Planungsamtes fortsetzen.“ Insbesondere auf die Zukunft einiger leer stehender Gebäude in der Innenstadt darf man gespannt sein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.