„Nordrhein-Westfalens Handwerk hat einen herausragenden Stellenwert“

Anzeige
Michael Hübner, MdL und stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion
„Der kürzlich veröffentlichte Handwerksbericht gibt erstmals einen Überblick über die Fördermaßnahmen für das Handwerk in Nordrhein-Westfalen für das Jahr 2015,“ so der SPD-Landtagsabgeordnete für Dorsten & Gladbeck, Michael Hübner und erläutert weiter: “Das Land NRW stellte im vergangenen Jahr etwa 20 Millionen Euro an eigenen Mitteln und Geldern der Europäischen Union für die Förderung des Handwerks bereit. Der Bund beteiligte sich mit mehr als 18 Millionen Euro. Insgesamt wurden 49 Maßnahmen mit Gesamtkosten in Höhe von rund 74 Millionen Euro unterstützt. Der Eigenanteil des Handwerks lag bei etwa 36 Millionen Euro.“

Der Handwerksbericht soll die Aktivitäten des Landes für das Handwerk systematisch erfassen und quantifizieren. Dadurch wird der herausragende Stellenwert der Handwerksbetriebe in Nordrhein-Westfalen deutlich: sowohl wirtschaftlich aber auch politisch als auch gesellschaftlich. In sieben Kategorien wird die vielfältige Unterstützung für das Handwerk veranschaulicht. Das reicht von der Unternehmens-gründung und -übernahme über die Qualifizierung und Weiterbildung von Fachkräften bis zur Imagepflege und Ressourceneffizienz. Er umfasst neben den direkten Förderprogrammen auch Maßnahmen für den Mittelstand im Allgemeinen. Der ressortübergreifende Bericht soll in den kommenden Jahren fortgeschrieben und inhaltlich weiterentwickelt werden.

„NRW hat etwa 190.000 Handwerksbetriebe mit über einer Million Beschäftigten und ist damit eine stabile und starke Wirtschaftsmacht. Deshalb wird es auch die großen Aufgaben der Zukunft, wie die Digitale Transformation und die Energiewende, meistern und dabei auch vorangehen“, so Hübner.
0
2 Kommentare
2.528
Robert Giebler aus Gladbeck | 29.12.2016 | 13:40  
12.687
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.12.2016 | 14:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.