Ortsteilbegehung der SPD-Zweckel ab AWO-Begegnungsstätte

Anzeige
Die Politik (SPD) und ihre obligatorische Ortsteilbegehung standen am vergangenen Samstag im Stadtteil Zweckel wieder im Vordergrund. Themen über Probleme und auch über Veränderbares standen dabei im Vordergrund. Foto: Kariger

Gladbeck: SPD-Ortsteilbegehung | Wieder einmal war eine Gruppe Interessierter, diesmal 15 Personen, unterwegs zur Ortsteilbegehung in Zweckel, um verschiedene Problematiken zu begutachten und zu besprechen.

Zuerst ging es von der AWO/Dorstenerstr. am Sportplatz SV Zweckel vorbei um nach kurzem Halt weiter zum Spielplatz zu gehen, wo verschiedene Dinge besprochen wurden.

Als nächstes Ziel wurde der Bolzplatz hinter dem Sportplatz angesteuert und die Problematik (Lärm) geschildert. Über die Brunnenstr. ging es als 4. Punkt zum Marktplatz, wo hier das Thema um einen möglichen Umbau diskutiert wurde.

Am Leineweberweg vorbei erreichten sie nun die Schlägel-Eisenstr. und anschließend ging es zum Bahnhof Zweckel, wo von der Brücke aus über den neuen Weg gesprochen wurde.
Anschließend kehrte man dann wieder zurück zur AWO, wo bereits die Würstchen über der Glut zum gemeinsamen Essen bräunen konnten.

Abschließend ließ OV Vorsitzender Norbert Dyhringer verlauten:
"Wir freuen uns, dass nun auch wieder die Feldhauser Straße frei ist und die Ampelanlage kurzfristig abgebaut wurde."

Foto: Kariger
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 12.09.2015 | 20:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.