Protest gegen ein neues Autobahndreieck Essen-Gladbeck - A2/A52

Anzeige

Kein Autobahnknoten Essen/Gladbeck und auch keine zusätzliche Transitautobahn A 52 mitten durch das Ruhrgebiet. Ein kleiner Ausschnitts des Bürgerprotestes vom 3. Februar vor dem Gladbecker Lutherforum. Dort hatte NRW-Verkehrsminster Groschek in einer Diskussionsveranstaltung Reklame machen wollen für den Weiterbau der A 52 und den Neubau eines monströsen Autobahndreicks an der Stadtgrneze Gladbeck/ Bottrop unweit der Stadtgrenze zu Essen-Karnap.

5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.