"Rolf Schlaegel" wirft wieder Nebelkerzen

Anzeige
Heute erreichte mich eine Mail, die angeblich ein Herr Bresser-Barnebeck verschickt hat:

Guten Tag miteinander,
ich bin immer wieder beeindruckt über die Fachkunde, die aus vielen Mails und Posts spricht, die in diesen Tagen zum Thema Roter Turm kursieren.

Dabei sind die Fakten ganz einfach:
Der Landesbetrieb Straßen.NRW prognostiziert für 2025 eine Lärmbelastung im Bereich des Roten Turms ohne Ausbau der B 224 zur A 52 von bis zu 54db (A), nach einem Ausbau geht der Landesbetrieb für den Bereich des Roten Turms von bis zu 44 db(A) aus.
Insofern sind die Behauptungen, die auch hier wieder erhoben werden, gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen

Die Gutachten des Landesbetriebes Straßen.NRW kennt man inzwischen. Sie sind das Papier nicht wert, auf dem sie stehen.
Wenn Rolf Schlaegel es genau wissen wollte, dann könnte er sich eine Schall-Mess-App auf sein Handy ziehen und vor Ort das Gutachten verifizieren.
z.B. den "Sound Meter". Kostet nichts und macht trotzdem schlauer.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 17.11.2015 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.