SPD-Maibaumfest in Rosenhügel: Kanzlerkandidat Schulz mobilisierte die Massen

Anzeige
So einen Andrang hat der Rosenhügeler Marktplatz in seiner langen Geschichte sicher nicht oft erlebt: Fast 500 Besucher drängten sich an der Münsterländer Straße beim "Maibaumfest" des SPD-Ortsvereins. Die meisten der Gäste waren zweifelsohne wegen des "Gastspiels" von SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz gekommen. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Marktplatz Rosenhügel, Münsterländer Straße |

Rosenhügel. So einen Andrang hat der alt-ehrwürdige Rosenhügeler Marktplatz bestimmt nur ganz selten erlebt: Fast 500 Personen, so die Schätzung der Gastgeber, fanden den Weg an die Münsterländer Straße, wohin der SPD-Ortsverein Rosenhügel zu seinem "30. Maibaumfest" eingeladen hatte.

Der Besucherandrang, verbunden mit besonders scharfen und unübersehbaren Sicherheitsvorkehrungen, war in erster Linie natürlich dem Andrang politischer Prominenz geschuldet. Natürlich waren Andreas Dunkel (SPD-Ortsvereinsvorsitzender), Michael Hübner (SPD-Landtagabgeordneter und -kandidat) Bürgermeister Ulrich Roland vor Ort. Hinzu gesellten sich auch noch Norbert Römer (Vorsitzender der nordrhein-westfälischen SPD-Landtagsfraktion), Achim Post (SPD-Bundestagsabgeordneter, SPE-Generalsekretär im Europaparlament und Vorsitzender der NRW-SPD-Landesgruppe im Bundestag) sowie der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD).

"Star des Tages" war aber unbestritten der SPD-Kanzlerkandidat und -Vorsitzender Martin Schulz, der natürlich ebenfalls eine kurze Rede hielt. Schulz und seine Begleiter demonstrierten aber auch ganz viel Bürgernähe, suchten regelrecht den Kontakt zu den Rosenhügelern und scheuten auch vor politischen Gesprächen nicht zurück.

Nach einer gut eineinhalbstündigen "Visite" zog der Tross um Martin Schulz weiter. Zurück blieben gut gelaunte Festbesucher, die noch bis in den späten Nachmittag hinein in gemütlicher Runde feierten. Neben Live-Musik sorgten auch ein Luftballon-Künstler und ein Luftballon-Wettbewerb für Unterhaltung. Selbstverständlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz fühlte sich auf dem Rosenhügeler Marktplatz sichtlich wohl. Da schmeckte das Stück selbstgebackener Kuchen bestimmt noch mal so gut. Foto: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.