Traurig das die Stadtführung zu solch erpresserichen Mitteln greift.

Anzeige
Es ist kaum zu glauben was die SPD unter Demokratie versteht. Da werden die Bürger der Stadt Gladbeck dazu genötigt,gegen das Karo zu stimmen,da sonst eine Erhöhung der Grundsteuer B um 10 Prozentpunkte drohen.Aber das wäre ja auch ein Unding wenn man mal etwas nicht erreicht.Die SPD kann sich leider nicht eingestehen auch mal zu akzeptieren was der Bürger möchte.Es ist schon traurig das selbst der Bürgermeister der eigendlich eine Neutralitätspflicht hat die Bürger ein nein zum Karo aufzwingen will. Aber wir lassen uns nicht umterkriegen und werden mit allen Mitteln gegenhalten. Also ein dickes JA für das Karo.Es gibt Gott sei dank viele von uns.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
20 Kommentare
2.290
Robert Giebler aus Gladbeck | 13.05.2016 | 19:27  
121
Andreas Richter aus Gladbeck | 13.05.2016 | 19:30  
5.986
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 13.05.2016 | 22:36  
2.290
Robert Giebler aus Gladbeck | 13.05.2016 | 23:03  
272
Jochen Witte aus Gladbeck | 14.05.2016 | 09:53  
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 14.05.2016 | 10:54  
6
Jens Bennarend aus Gladbeck | 14.05.2016 | 12:17  
Oliver Borgwardt aus Haltern | 14.05.2016 | 12:29  
24
Thomas Heming aus Gladbeck | 14.05.2016 | 13:06  
11.306
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 14.05.2016 | 15:02  
2.290
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.05.2016 | 17:53  
11.306
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 14.05.2016 | 17:58  
2.290
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.05.2016 | 18:21  
103
Christiane Schmidt aus Gladbeck | 16.05.2016 | 15:05  
876
Ralf Michalowsky aus Gladbeck | 16.05.2016 | 19:48  
103
Christiane Schmidt aus Gladbeck | 16.05.2016 | 20:00  
876
Ralf Michalowsky aus Gladbeck | 16.05.2016 | 20:18  
54
Klaus Omlor aus Gladbeck | 16.05.2016 | 22:29  
196
Kurt Rohmert aus Bottrop | 17.05.2016 | 20:52  
2.290
Robert Giebler aus Gladbeck | 17.05.2016 | 21:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.