Wahlboykott ist der völlig falsche Weg!

Anzeige
Am Sonntag, 14. Mai, ist es so weit: Rund 13,2 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind zu den Landtagswahlen aufgerufen. In Gladbeck sind rund 54.500 Personen wahlberechtigt.

Unabhängig vom Wahlausgang ist sicherlich interessant, wie viele Personen von ihrem Wahlrecht auch Gebrauch machen. Sind die Zeiten der Politikverdrossenheit vorbei? Oder steigt die Zahl der Nichtwähler wieder an?

Interessant ist, dass landesweit die Wahlbeteiligung im Jahr 1975 bei fast unglaublichen 86,1 Prozent lag, bei den Wahlen im Jahr 2000 aber auf 56,7 Prozent zurückging. Bei den Wahlen am Sonntag gehen Experten davon aus, dass etwa 60 Prozent der Wahlberechtigten den Urnengang vollziehen werden.

Im Umkehrschluss würde dies bedeuten, dass allein in Gladbeck fast 22.000 Wahlberechtigte frewillig auf ihre Chance zur politischen Mitbestimmung verzichten. Landesweit würde die Zahl der Nichtwähler bei rund 5,3 Millionen Personen liegen.

Nicht zur Wahl gehen ist ohne Zweifel die völlig falsche Entscheidung, denn jede Stimme zählt!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.