Wolfgang Schäuble möchte Jean-Claude Juncker entmachten

Anzeige
Gladbeck: Berlin | Schäuble meint, was er sagt:

Ein Kommentar von Udo Massion

Das wird schon lange Zeit!
Der Traum von den Vereinigten Staaten von Europa wurde mittlerweile zu einem richtigen Albtraum für unsere deutschen GroKo Politiker.
Was Brüssel sich in der letzten Zeit alles mit den EU-Bürgern erlaubt hat, sprengt alle EU-Verträge.
Brüssel sollte mal lieber die Einhaltung der eigenen EU-Verträge vorantreiben und nicht aus politischen Gründen beide Augen zudrücken und ständig gegen die eigenen Verträge verstoßen, wie es ihnen gerade beliebt.


Die EU hat schon viel zu viel Macht über ihre 28 angehörenden Länder gewonnen, dem muss endlich mehr Einhalt geboten werden.
Brüssel entscheidet über Deutschland – das alleine ist schon ein Witz für viele deutsche Bürger!
Diese EU Politiker machen mittlerweile mit ihren 28 Ländern, was sie wollen.
Finanzminister Schäuble hat recht, wenn er sagt:


Die EU-Kommission müsse endlich wieder die „richtige Balance“ wahren.

Die EU Verträge sind dafür da auch von den eigenen Politikern eingehalten zu werden und nicht wie von Merkel und Jean-Claude Juncker sowie Martin Schulz einfach sie zu brechen so, wie es ihnen gerade in den Kram passt.
Es ist gut, dass Wolfgang Schäuble diesen Mechanismus jetzt infrage stellt und die Macht der EU-Kommission endlich beschneiden möchte.
Der Kommissionschefs Jean-Claude Juncker, machte vor allem eigene Politik, wenn es darum ging, den Grexit bei den Griechen zuvermeiden.
Auch sehr zulasten Deutschlands. Hier hat Junckers EU-Kommission ihre Kompetenzen bei Weitem schon lange überschritten gehabt.

Warum soll das deutsche Volk noch zu den EU-Wahlen gehen, wenn diese charakterlosen Politiker eh am Ende machen, was sie wollen, dann können sie auch auf alle Wählerstimmen verzichten.
Die EU hat sich in der Sache Griechenland Kompetenzen selber zugeführt die ihr überhaupt nicht zustanden und noch nicht mal vertraglich erlaubt waren.
Vieles davon hätte sie überhaupt nicht durchführen dürfen.
Einen gravierenden Qualitätsverlust bei den EU-Politikern ist leider für ihre Bürger nicht mehr zu erwarten, weil Qualität und ein zeitweiliges Verantwortungsbewusstsein ihren eigenen Bürgern gegenüber nicht mehr vorhanden sind.

Die ersten Griechen-Retter springen schon wieder ab, am Ende zahlen wir alles alleine.

http://www.bild.de/politik/ausland/griechenland-kr...

Diese unseriöse EU-Herrschaft von diesen schamlosen Politikern braucht kein Mensch, irgendwann fällt das ganze EU-Gebilde sowieso zusammen.
Ohne den Euro hätten wir diese Probleme erst gar nicht bekommen.
Wie gut war doch unsere schöne alte D-Mark gewesen, sie war und währe es noch immer mit dem Schweizerfranken zusammen, die stärkste Währung in Europa.
Und wem haben wir das Ganze zu verdanken, der CDU/CSU und FDP.
Die FDP hat ihr Fett schon abbekommen, wann ist die CDU/CSU an der Reihe?.

Glückauf
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.