"25. Gladbecker Arzt Patienten Seminar" zum Thama "Volkskrankheit Diabtes mellitus"

Wann? 29.08.2015 10:00 Uhr

Wo? Altes Rathaus GLADBECK, Willy-Brandt-Platz 2, 45964 Gladbeck DE
Anzeige
Beim „25 Arzt Patienten Seminar“ am kommenden Samstag, 29. August, steht ab 10 Uhr im Alten Rathaus das Thema „Diabetes mellitus - Neue Therapien und Sichtweisen zu einer Volkskrankheit“ im Mittelpunkt des Interesses. Zu den Referenten zählt dann auch Chefarzt Dr. med. Peter Gunther Auer (Foto, Facharzt für Innere Medizin, Gastroneterologe, Emdokrinologe, Diabetologe DDG, Zusatzbezeichnung Psychotherapie). (Foto: KKEL)
Gladbeck: Altes Rathaus GLADBECK |

„Diabetes mellitus“ hat es tatsächlich geschafft: Die „Zuckerkrankheit“ hat es innerhalb weniger Jahre zu einer der absoluten „Volkskrankheiten“ in Deutschland gebracht. Und die Experten sind sich darin einig, dass die Zahl der Patienten weiter deutlich ansteigen wird.

„Diabetes tut nicht weh!“ lautet ein Sprichwort. Und das ist so falsch eigentlich nicht, denn im Anfangsstadium bleibt die Krankheit oftmals unerkannt. Doch die Erkrankung wirft erhebliche klinische als auch sozialmediziische Probleme auf. Vor allen Dingen kann der Diabetes das Leben jedes einzelnen betroffenen Menschen in gravierender Weise beeinflussen. So konnten in der Behandlung der Krankheit im Laufe der letzten Jahre zwar große Erfolge verzeichnet werden, doch die Gewährleistung der Versorgungsqualität der Erkrankten stellt nach wie vor eine immer währende Herausforderung dar.

"KKEL" mit strukturiertem Behandlungskonzept


Eine Herausforderung, der sich die „Katholischen Kliniken Emscher Lippe“ (KKEL) gestellt haben, denn hier werden Diabetiker nach eine strukturierten Behandlungskonzept versorgt. So gewährleistet ein Diabetesteam, bestehend aus vier Diabetesberaterinnen und zwei Diabetologen, als zertifiziertes Zentraum - für Typ 1 und auch Typ 2 - die leitliniengerechte Behandlung.

Doch wenn es um die Krankheit „Diabetes“ geht, mangelt es auch vielen Gladbeckern an Informationen. Daher setzt man bei den „KKEL“ nun auf Aufklärung, weshalb sich das nächste „Arzt-Patienten-Seminar“, übrigens bereits das 25. seiner Art in Gladbeck, am Samstag, 29. August, mit dem Thema „Diabetes mellitus - Neue Therapieverfahren und Sichtweisen zu seiner Volkskrankheit“ beschäftigt.

Der Einlass beginnt bereits um 10 Uhr, wenn im Ratssaal des Alten Rathauses am Willy-Brandt-Platz an einem Aktionsstand auch Blutdruck und Blutzucker gemessen werden. . Und ab 11 Uhr sind dann vier Fachvorträge geplant, die den Zuhörern Einblicke in den Behandlungsalltag gewähren sollen. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Dr. med Peter Gunter Auer und Bürgermeister Ulrich Roland wird Dr. med. Ulrich Heil als Vorsitzender des „Ärztevereins Gladbeck“ einleitende Worte sprechen. Bei den nachfolgenden Vorträgen stehen die Themen „Diabetes und Folgekrankheiten: Augen - Nieren Nerven“, „Störungen des Magen-Darm-Traktes: Magenlähmung und Magenschrittmacher - Fettleberentzündung“, „Alltagsprobleme und Bewältigungsstrategien“ sowie „Psychosomatik in der Diabetologie“ im Mittelpunkt des Interesses.

Vier Spezialisten als kompetente Referenten


Als Referenten ihr Kommen zugesagt haben die Funktionsoberärztin Söngul Yildiz, der Leitende Oberarzt Dr. med. Ufuk Gündug, Diabetesberaterin Rebekka Dertwinkel sowie Chefarzt Dr. med. Peter Gunther Auer.

Im Anschluss an die jeweiligen Referate sind Diskussionsrunden geplant, in deren Verlauf die Zuhörer auch gerne Fragen stellen können.

Bei kostenlosem Eintritt sind zum Arzt-Patienten-Seminar „Diabetes mellitus - Neue Therapieverfahren und Sichtweisen zu seiner Volkskrankheit“ wieder alle Interessenten eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.