Appelle verhallen ungehört: Altpapier-Flut sorgt für Stress beim Zentralen Betriebshof Gladbeck

Anzeige
So sah es jetzt an einem Samstagvormittag am Altpapier-Container-Standort an der Wilhelmstraße in Stadtmitte aus. Leider schon ein eher gewohnter Anblick. (Foto: Privat)
Gladbeck: Altpapier-Container |

Gladbeck. Zu einem "Dauer-Ärgernis" entwickelt hat sich offensichtlich der Altpapier-Container-Standort vor der Rettungsdienst-Ausfahrt der Feuerwache an der Wilhelmstraße in Stadtmitte.

Ein Leser postete uns jetzt ein Foto zu, das er an einem Samstagvormittag gegen 8 Uhr gemacht hatte. Es sei nicht das erste Mal, dass er vor Ort auf diesen Anblick getroffen sei, schrieb der Leser. "Ist es seitens des ZBG nicht möglich, am Freitagnachmittag die Altpapiercontainer zu leeren?" folgte auch sogleich eine kritische Frage.

Den Verantwortlichen in den Reihen des "ZBG" ist das Problem durchaus bestens bekannt. Ganz besonders "schlimm" sehe es Montags aus. Im Laufe der Zeit macht sich beim "ZBG" aber auch so was wie Resignation breit. "Der Standort wird regelmäßig gesäubert," versichert ZBG-Mitarbeiterin Brigitte Köhler. "Auch an Samstagen!". Nach Angaben von Brigitte Köhler rückt man an Samstagen in der Regel um 7 Uhr, um 14 Uhr und dann nochmals gegen 17 Uhr den Altpapier-Bergen zu Leibe. "Mehr geht einfach nicht!".

Brigitte Köhler und ihre Kollegen vermuten, dass zum Ende der Woche stets Gladbecker Gewerbetreibende für das hohe Aufkommen an Altpapier und Kartonagen verantwortlich sind. "Wir bitten immer darum, dass Händler ihren Verpackungsmüll zu den bekannten Öffnungszeiten unseres Betriebshofes abgeben mögen. Dann können die zum Teil riesigen Kartons sofort gepresst werden. Und wir haben auch noch unsere beiden Service-Samstage pro Monat."

Übrigens: Die Abgabe von Altpapier/Alt-Kartonagen ist grundsätzlich kostenlos. Auch für Gewerbetreibende!
0
1 Kommentar
11.880
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.07.2017 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.