ELE: Keine Zählerdaten am Telefon herausgeben!

Anzeige
Die ELE warnt vor falschen Mitarbeitern, die per Telefon Zählerdaten abrufen wollen.
Gladbeck: Stadtgebiet | Viele Kunden der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) haben in den letzten Tagen merkwürdige Anrufe bekommen: Unbekannte Personen gaben am Telefon fälschlicherweise an, im Auftrag der ELE zu handeln.

Sie behaupteten, auf Grund der Anfang März anstehenden Strompreissenkung sei es notwendig, die Zählernummer zu erfassen. Die ELE weist darauf hin, dass diese Anrufer keine Mitarbeiter der ELE sind und auch nicht in ihrem Auftrag arbeiten.

Erfassung der Zählernummer ist nicht erforderlich


Die Strompreissenkung erfolgt automatisch für alle Kunden, eine Erfassung der Zählernummer ist nicht erforderlich. Was genau die fremden Anrufer mit den erfragten Daten beabsichtigen, ist derzeit noch nicht bekannt. Möglicherweise soll aber mit den Daten ein Anbieterwechsel angestoßen werden.

Keine Daten am Telefon herausgeben


In jedem Fall ist dringend davon abzuraten, auf telefonische Anfrage hin Zählerdaten sowie andere persönliche Daten herauszugeben. Verunsicherte Kunden können sich gerne beim telefonischen Kundenkontakt der ELE unter 0209/165-10 rückversichern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.