Heftiger Preisanstieg droht: Werden Taxi-Fahrten zum Luxus?

Anzeige
(Foto: Q.pictures/pixelio.de)
Werden Taxifahrten für viele Gladbecker künftig zu einem fast unbezahlbarem Luxus?

Diese Frage sei erlaubt angesichts der Meldungen, wonach in anderen Städten und Kreisen ab dem kommenden Jahr Preissteigerungen von bis zu 25 oder gar 30 Prozent im Gespräch sind.

Die Taxiunternehmen begründen diesen extremen Preisanstieg mit der Einführung des Mindestlohnes von 8,50 Euro für ihre Fahrer zum 1. Januar 2015. Bisher haben Taxifahrer in unserer Region zwischen 6 und 6,50 Euro pro Stunde verdient.

Rechtfertigt also wirklich der Mindestlohn den geplanten Preissprung? Geht es wirklich nicht etwas moderater? Und laufen die Taxiunternehmen nicht Gefahr, eine Vielzahl ihrer Kunden zu verlieren?

Wenn weniger Gladbecker Taxen nutzen, bringen auch die heftigsten Preisanhebungen nicht viel ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 01.02.2015 | 09:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.