Inspektion des Kanalnetzes steht an

Anzeige
Gladbeck: Stadtgebiet | Am Montag, 20. Oktober, beginnen die gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Untersuchungen des öffentlichen Kanalnetzes. Das diesjährige Inspektionsgebiet erstreckt sich von der Hornstraße in Ellinghorst bis zur Tauschlagstraße in Schultendorf. Die Dauer der Arbeiten ist auf sechs Wochen begrenzt.

Die Inspektionsarbeiten erfordern eine vorausgehende Reinigung der Schächte und Kanäle, die mit sogenannten Spülfahrzeugen erfolgt. Anschließend wird mit einem weiteren Fahrzeug die Kanalinspektion durchgeführt.

Während der Reinigungs- und Inspektionsarbeiten kann es zu kurzfristigen und lokal begrenzten Einschränkungen des Verkehrs kommen. Die Inspekteure sind bemüht, Anwohner und Verkehrsteilnehmer nicht mehr als unbedingt notwendig zu stören. Dennoch ist örtlich mit erhöhter Geräuschbelastung und beengten Platzverhältnissen zu rechnen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um eine aufmerksame und defensive Fahrweise gebeten, sowie um besondere Rücksichtnahme. Die Durchführung der Arbeiten kann beschleunigt werden, wenn die Zugänglichkeit der öffentlichen Kanalschächte gewährleistet ist und nicht durch unzulässig geparkte Autos behindert wird.
Das Ingenieuramt der Stadt Gladbeck und die ausführende Firma sind bestrebt, Einschränkungen und Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Weitere Informationen sind unter www.gladbeck.de (Aktuelle Baustellen) zu finden
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.