Schulanfänger im Straßenverkehr: Verkehrswacht Gladbeck mahnt zu Vorsicht

Anzeige
Auf dem Schulweg ist Vorsicht geboten - für alle Verkehrsteilnehmer. (Foto: Archiv)
Gladbeck: Stadtgebiet | Die Sommerferien sind zu Ende, ab dem kommenden Donnerstag, 13. August, starten viele Kinder in ihr erstes Schuljahr. Mit einem neuen Lebensabschnitt müssen sich nun auch Gladbecker Erstklässler einer neuen Herausforderung stellen: Dem Schulweg.

Klaus-Dieter Parma, Vorsitzender der Verkehrswacht Gladbeck mahnt zu diesem Anlass besonders Autofahrer zu besonderer Rücksicht auf die neuen Verkehrsteilnehmer. „Anfangs noch von den Eltern begleitet, machen sich viele Abc-Schützen schon bald allein auf den Weg. Als schwächste Gruppe der Verkehrsteilnehmer sind sie dabei hohen Risiken ausgesetzt“, so Parma. Ihre Interessen und Handlungsimpulse, warnt er, seien deutlich weniger vorhersehbar als die erfahrener Fußgänger. Für Fahrzeugführer sei es daher von äußerster Wichtigkeit, mit ihrem eigenen Verhalten zur Sicherheit der Pennäler beizutragen.

Aufmerksamkeit oberstes Gebot


Schon dort, wo Kinder zu vermuten sind, sei eine vorausschauende Fahrweise geboten, denn Kinder laufen oft unvermittelt und ohne jede Vorwarnung auf die Straße. Die Verkehrswacht Gladbeck macht aus diesen Gründen auch in diesem Jahr wieder auf die Erstklässler aufmerksam. Zum Schutz der Schülerinnen und Schüler sei besonders die Aktion „Brems dich! Schule hat begonnen“ von Bedeutung. In Gladbeck soll im ganzen Stadtgebiet mit Spannbändern auf Schulwege aufmerksam gemacht werden.

Aber auch mit Plakaten, Autoaufklebern, roten Warnkappen für die Kinder, Informationsmaterial und Warnhinweisen werde für die Sicherheit der Schulkinder gearbeitet. Auch Eltern, Betriebe und Schulen beteiligen sich an den Aktionen, so Parma.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.