Sparkasse und Seniorenberatung laden ein: Info-Veranstaltung "Geldautomaten"

Anzeige
Vor allen Dingen älteren Kunden sind verunsichert, nachdem die Sparkasse Gladbeck angekündigt hat, ab dem 9. August auch in der Hauptstelle in Stadtmitte keine Bargeldauszahlungen mehr vorzunehmen. Wer dann Bargeld benötigt, muss sich der zur Verfügung stehenden Bankautomaten bedienen. Daher ist nun für den 6. Juli eine erste Informationsveranstaltung geplant, zu der Seniorenberatung und -beirat ab 15 Uhr ins Fritz-Lange-Haus einladen. (Foto: STADTSPIEGEL/Lokalkompass Hagen)
Gladbeck: Fritz Lange Haus | Gladbeck. Die Ankündigung der Sparkasse, dass auch an der Hauptstelle an der Friedrich-Ebert-Straße in Stadtmitte ab dem 9. August am Schalter keine Bargeldauszahlungen mehr erfolgen werden (der Lokalkompass berichtete), hat insbesondere bei vielen älteren Menschen in Gladbeck Unsicherheit, aber auch Unmut hervorgerufen.

Besorgte Senioren sind sowohl bei der städtischen Seniorenberatung als auch beim Seniorenbeirat vorstellig geworden und haben ihr Unverständnis und auch ihre Verunsicherung zur der geplanten Maßnahme der Sparkasse vorgetragen.

Sorgen der Menschen verringern


Aus diesem Grunde haben sich Vertreter der Seniorenberatung, des Seniorenbeirats und der Sparkasse zusammengesetzt und nach Ansätzen gesucht, die Sorgen der Menschen zu verringern. Als erste Maßnahme ist eine Informationsveranstaltung von Seniorenberatung und Seniorenbeirat geplant, die schon am Mittwoch, 6. Juli, ab 15.00 Uhr im Fritz-Lange-Haus an der Friedrichstraße, stattfinden wird.

Bei dieser Veranstaltung werden Vertreter der Sparkasse das neue Bargeldauszahlungsverfahren vorstellen, gleichzeitig aber auch erläutern, welche Hilfestellungen von Seiten der Sparkasse zur Verfügung gestellt werden.

Da die „Übung den Meister macht“, sind aber auch praktische Durchführungen des neuen Verfahrens vorgesehen. Gruppen von 10 bis 15 Interessierten können sich in der Hauptstelle an der Friedrich-Ebert-Straße unter Anleitung von Sparkassenmitarbeitern mit dem neuen Procedere der Geldauszahlung vertraut machen. Sollte der Wunsch bestehen, eine solche „praktische Übung“ in der Kassenhalle der Sparkasse in Begleitung eines Vertreters des Seniorenbeirates durchzuführen, so stehen Vorstandsmitglieder aus dem Beirat hierfür zur Verfügung.

Anmeldung ist erforderlich


Da die Besucherzahl für die Informationsveranstaltung begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann unter Tel. 02043-992774 (Angela Klar), Tel. 02043-992431 (Stephanie Janus) sowie Tel. 02043-992039 (Ulrich Hauska) erfolgen. Selbstverständlich auch persönliche Anmeldungen im Fritz-Lange-Haus während der üblichen Dienstzeiten der Seniorenberatung der Stadt Gladbeck möglich.

Sollte Interesse an einer praktischen „Übung“ in der Sparkassenhalle Friedrich-Ebert-Str. 2 bestehen, so kann dieses auch telefonisch unter den genannten Rufnummern oder auch persönlich bei der Seniorenberatung mitgeteilt werden.

Übrigens: Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung am 6. Juli ist kostenlos und dazu werden zum Nulltarif Kaffee und Kuchen gereicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.