Sprechstunden des Finanzamtes Marl im Neuen Rathaus

Anzeige
Das Finanzamt Marl bittet Sprechstunden im Neuen Rathaus an.
Gladbeck: Neues Rathaus Gladbeck | Ab dem 2. April bis einschließlich 28. Mai - jeweils Donnerstag von 13 bis 16 Uhr - werden wieder auswärtige Sprechstunden des Finanzamts Marl bei der Stadt Gladbeck (Zimmer 061 im EG „Neues Rathaus“/ Nordeingang) angeboten. Dort haben die Bürger die Möglichkeit, allgemeine steuerliche Auskünfte einzuholen sowie insbesondere Einkommensteuererklärungen abzugeben.


Um eine zügige Abwicklung sicherzustellen, bitten die Bürgerberater, die Steuererklärungen bzw. Anträge sorgfältig vorzubereiten und bereits vollständig ausgefüllt mitzubringen. Bei Eheleuten sind die Vordrucke von beiden Ehegatten zu unterschreiben, auch wenn nur ein Ehegatte zur Sprechstunde erscheint.

Belege mitbringen


Belege und sonstige Nachweise (wie z.B. Kopie der Lohnbescheinigung, Rentenbezugs- /Leistungsmitteilungen, Nachweise zu haushaltsnahen Dienstleistungen/Handwerkerleistungen, Kinderbetreuungskosten usw.) sollten vollzählig und geordnet mitgebracht werden und verbleiben in der Regel bis zur abschließenden Bearbeitung bei der Steuererklärung. Eine Besprechung und sofortige Bearbeitung der Einkommensteuererklärung inkl. Belegprüfung erfolgt im Rahmen der Sprechstunde nicht.

Durch den Wegfall der Papierlohnsteuerkarte und der damit verbundenen Umstellung auf ein elektronisches Verfahren (ELStAM), ist es leider nicht möglich, innerhalb der Bürgersprechstunden Änderungen an bestehenden Lohnsteuerabzugsmerkmalen vorzunehmen.

Antragsformulare online


Die erforderliche technische Unterstützung steht nur innerhalb des Finanzamtes zur Verfügung, so dass diese Angelegenheiten (z.B. Wechsel der Steuerklasse, Eintrag eines Lohnsteuerfreibetrages etc.) auch nur im Finanzamt bearbeitet werden können.
Eine persönliche Vorsprache ist jedoch nicht erforderlich; entsprechende Anträge können selbstverständlich auch schriftlich gestellt und auf dem Postwege übermittelt werden. Entsprechende Antragsvordrucke stehen im Internet unter www.formulare-bfinv.de bereit.

Weitergehende Hinweise und Informationen zur Einführung der „elektronischen Lohnsteuerkarte“ sind im Internet unter www.elster.de zu finden. Fragen zum neuen Verfahren beantwortet eine eingerichtete Service-Hotline unter 0800 / 52 35 099.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.