"Taub und trotzdem hören!" - Thiel in den CIV NRW e.V. Landesvorstand gewählt

Anzeige
Der ertaubte FDP-Politiker Heinz-Josef Thiel wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Cochlear-Implant-Verbandes NRW e.V. im Gelsenkirchener Lichthof einstimmig in den NRW-Landesvorstand gewählt.

Ein Cochlear-Implantat (kurz: CI) ist eine große Hoffnung für taube oder ertaubte Menschen. Es bestehen sehr gute Erfolgsaussichten bei CI-Operationen.

Der Verband (CI-NRW e.V.) ist sowohl landesweit als auch in zahlreichen regionalen Selbsthilfegruppen sehr rege tätig. Es werden Kontakte und Aktivitäten mit CI-Trägern und Betroffenen in Seminaren und Veranstaltungen gepflegt und ausgebaut. Kooperationen mit CI-Kliniken unterstützen als Informationsforum nicht nur CI-Kandidaten.

Thiel setzt sich als ertaubter CI-Träger im Landesverband und als Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Ruhrgebiet-Nord" für die Forderungen zur Barrierefreiheit aller Hörgeschädigten ein - und das ganz besonders auch in seiner Heimatstadt Gladbeck.

Interessierten empfiehlt Thiel neben den der Gladbecker Bevölkerung wohl
bekannt verfügbaren Ansprechdaten darüber hinaus die Internetseite des Cochlear-Implant-Verbandes NRW - www.civ-nrw.de - oder auf Facebook: civ-news-news.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.