Tod durch Abgase vom Kamin vermeiden !

Anzeige
Rüthen: Stadtmauer |

kann man entgehen und vorbeugen !

Aufgrund steigender Energiekosten
UND der Gemütlichkeit wegen,
lassen sich immer mehr Leute einen Kamin einbauen.

Die anstehenden Feiertage bieten sich u.a. auch an den KAMIN fackeln zu lassen !

Wenn das Feuer im offenen Kamin prasselt, ist das urgemütlich. Ok !

Vorsicht beim Einbau ! Wer pfuscht, lebt gefährlich !



DENN, was viele nicht wissen:

Wenn dazu die Dunstabzugshaube in der Küche läuft, kann es gefährlich werden.

Grund:
Sind Türen und Fenster geschlossen, ist eine gute Abzugshaube stark genug, um die Verbrennungsgase aus dem Schornstein anzusaugen.

Gefahr: Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung droht.

UND, da das Gas geruchlos UND unsichtbar ist ,
kann das zum Erstickungstod führen.

Mit einem Zuluft -Wächter kann man sich schützen .

EIN kleines Gerät sorgt dafür, dass die Abzugshaube nur läuft,
wenn das Fenster offen ist.

So ist genügend Frischluft vorhanden, eine Kohlenmonoxid-Vergiftung nicht möglich. Bei geschlossenem Fenster wird die Stromzufuhr unterbrochen,
die Abzugshaube kann nicht laufen.

Die Montage des Zuluft –Wächters, mittels moderner Technik, ist einfach.
Durch Funk oder Stromkabel wird eine Verbindung zwischen Dunstabzugshaube und Fenster hergestellt.
Kosten : je nach Ausführung zwischen 70 und 150 Euro.

( auch bei Öfen , mit Klappbaren Türen darauf achten ! )

Wichtig: Der Kamineinbau ist genehmigungspflichtig.
Fragen Sie vor Einbau also Ihren zuständigen Schornsteinfegermeister !

Nein: Art.-Ersteller ist kein ""schwarzer Mann"" u. kein Vertreiber derart Geräte;
aber ehem. aus Berufsverw. Branche sozusag. i.R. ;-))
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.035
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.12.2015 | 12:55  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.12.2015 | 13:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.