Zulassungsstelle: Nachmittags nur noch Termine nach Vereinbarung

Anzeige
Um einen Terminstau zu umgehen, empfiehlt die Zulassungssstelle für den Kreis Recklinghausen ihren Kunden ab August die neue Termin-Hotline zu nutzen
Gladbeck: Stadtgebiet | Die Online-Terminvergabe für die Zulassungsstelle des Kreises Recklinghausen kommt bei den Gladbeckern gut an und sorgt für einen reibungslosen Ablauf und geringe Wartezeiten. Jetzt, folgt für die Kunden „mit Termin“ eine Verbesserung.

Ab Mitte August wird es an den geöffneten Nachmittagen (Montag, Dienstag und Donnerstag) nur noch Termine „nach Vereinbarung“ geben. Diese werden sowohl online als auch über eine neue Termin-Hotline vergeben.

Wartezeiten reduzieren


„Unser Ziel ist, die Wartezeit für die Kunden so weit wie möglich zu reduzieren. Das ist mit einer gleichmäßigen Verteilung der Termine möglich. Wenn bisher innerhalb weniger Minuten sehr viele unangemeldete Kunden kommen, gibt es sofort lange Warteschlangen mit Stress und Ärger für die Kunden und die Beschäftigten. Wir haben jetzt eine bessere Lösung im Sinne unserer Kunden“, erklärt Fachdienstleiterin Ulrike Engbers.

Für die nächsten Monate gibt es daher mehr Zeit für Kunden mit vorher vereinbartem Termin: Vormittags besteht weiterhin die Möglichkeiten, auch ohne Termin in der Zulassungsbehörde zu erscheinen, nachmittags nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Terminhotline

Termine können wie bisher online über die Homepage des Kreises vereinbart werden. Neu ist die Termin-Hotline 02361-537777. Wichtig: Unter der 53777 werden ausschließlich Termine vergeben, zulassungsrechtliche Auskünfte werden dort nicht erteilt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.