37. Volksradfahren 2014-Start: Nur die Harten fuhren durch den "Garten"

Anzeige
Das Flatterband fällt, der Start-Regenguss zum 37. Volksradfahren sollte zwar in dieser Form nicht so sein, doch zeigten die "harten" Teilnehmer/innen durchweg eine relativ freundliche Miene zum nassen Wetter. Foto: Kariger

Gladbeck: 37. Volksradfahren 2014 | Pech für viele Bürger/innen, die gerne am Volksradfahren teilgenommen hätten, nachdem sie aber aus dem Fenster geschaut hatten, anscheinend bevorzugten, heute bei diesem Wetter doch etwas länger zu schlafen.

Die "Jammerei" nutzt eh nichts, Petrus wollte heute kein Einsehen haben und doch fanden sich einige ganz "Harte" ein, um mit dem Rad und entsprechend regenfester Kleidung doch am 37. Volksradfahren teilzunehmen.

Pünktlich gegen 9.00 Uhr war es dann soweit: Mit guter Miene zum nassen Wetter wurde das Startband zerschnitten, um wenigstens den 18 an den Start gegangenen wackeren Radler/innen nicht die Freude zu nehmen, denn dabei sein war alles für die erschienenen "Harten", wie aus vereinzelten Gesprächen zu entnehmen war!

9.10 Uhr erschien dann auch gleich eine weitere 4-köpfige Famile (im letzten Foto), um nicht nur eisern durchzuhalten, sondern auch zu zeigen, dass man trotz Bindfäden-Wasserstruktur vom Himmel noch relativ ein fröhlich-freundliches Interesse am Volksradfahren zeigen kann.

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.