Feuerwehr Gladbeck löscht brennende Szene

Anzeige
5
Unsere Jungs von der Feuerwehr leisteten wieder mal ganze Arbeit. Nachdem ich mir von Markus Jacobi erklären ließ, wieviele Freiwillige und angestellte Feuerwehrleute über den Brandschutz wachen und ihren Dienst einschl. Maschinenpark verrichten, da kann man als Außenstehender nur bemerken: Alle Achtung !!!

Heute hat unsere Feuerwehr in freiwilliger Aktion eine "brennende Szene" für unser Appeltatenlied "gelöscht"!
Dank der solidarischen Bereitschaft aller Beteiligten konnte ich für das Musikvideo, welches zum Appeltatenfest den Rathausplatz vor der Bühne "beben" lassen soll, wieder eine von 20 wertvollen Szenen einfangen.


Während sich zuletzt zur Delikatessen-Picknick-Meile 3 Tische spontan zur Mitmachaktion bereit erklärten, sind wir mit der Feuerwehr wieder um eine tolle Szene reicher geworden.
5-6 Gruppen können sich noch melden, dann wird der "Szenensack" zugemacht. Ausgefallen kann es sein, je öller je döller, mitmachen, anpacken bei guter Laune ist angesagt.
Ich komme mit dem Equipment, einem großen grünen Apfel (freundlicherweise vom Kulturamt ausgeliehen) sowie einem Music-Booster direkt vor Ort und nehme die Szene per Video auf.
Es ist alles gratis, wir arbeiten ehrenamtlich, ... weil wir die Nase von negativen Meldungen gestrichen voll haben, ... hat unsere Aktion hat nur den einen Sinn:
Abschalten, fröhlich sein, die Sorgen für eine kurze Zeit mal Sorgen sein lassen, ... dass muss doch irgendwie möglich sein.

Nach dem Motto: Stress kann jeder, Mitleid wird geschenkt, während Neid schweineteuer war, freuen wir uns auf jede Art von Mitmachaktion und Idee.

Im Video/Screenprint: Die alte Dorf Gladbeck Pumpspritze von 1852 musste für diese Aktion "Szene löschen" heute herhalten.

Alles weitere zur Aktion darüber [ HIER ]
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.