Fotostrecke: Weiberfastnacht in Gladbeck - bunt, bunter, am buntesten

Anzeige
Es ist Weiberfastnacht. Endlich können wir wieder mal ausgelassen für einige Stunden etliche Alltagssorgen an den Nagel hängen. Heute regiert die Damenwelt, denn heute haben die Männer mal nichts zu sagen. Foto: Kariger

Gladbeck: Weiberfastnacht | Im Pieper-Landhaus ging gestern die Hexenparty so bunt wie noch nie über die Bühne. Ähnlich wie in einer Würstchen-Dose ließ der Karneval zur Weiberfastnacht einen Knaller nach dem anderen im wahrsten Sinne des Wortes aus der Dose springen, denn so gedrängt jedenfalls standen die Jecken teilweise in verschiedenen Räumen, so das es ohne auf eine Bank zu springen, nicht möglich war, die Kamera auch nur wenige Sekunden ruhig in der Hand zu halten, um einen Überblick zu bekommen.


Nun ja, die Gastronomie freut sich bekanntlich über solche Tage immer, wo endlich mal die Kneipen nicht nur in der Rhein/Ruhr-Region wieder gefüllt werden. So kamen sie zum Abend als Rotkäppchen mit Wolf, als Bunnys, Rocker, Piraten, Cops, Western Ladys, Mäuschen, Käfer, Bienchen, Kätzchen oder zum Beispiel auch als Schlümpfe in Scharen, um wieder mal nach Herzenslust richtig abfeiern zu können.

Auch für unsereins als Fotograf sind solche Tage ein Eldorado:
Die Kamera einfach drauf halten, alles ist in Stimmung, alles in guter Laune, ein paar kurze Hinweise, Tipps oder kurz antippen, ... schon platzieren sich die Gruppen in voller Hingabe und der Hoffnung, sich irgendwo im Foto wieder zu finden.

Geht doch, ... Karneval ist eben Stimmung ... und in dieser heutigen negativen "Schlagzeilen-Zeit" muss zwischendurch einfach mal ausgespannt werden. Es reicht schon, wenn man bereits einen Tag nach Karneval schon wieder die üblichen Horror-Schlagzeilen der Medien vor Augen gehalten-, oder in die Ohren bekommt.

Fotos: Kariger
1
1
1 1
1
1
1 2
1
1 1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.