Gab es ein Umdenken?

Anzeige
Hat bei vielen Gladbecker Vereinen und Verbänden ein Umdenken stattgefunden?

Diesen Eindruck könnte man beim Blick auf den Veranstaltungskalender gewinnen.
Denn es ist noch gar nicht lange her, da herrschte in den Sommerferien auf dem besagten Kalender gähnende Leere. "Feste in den Ferien machen keinen Sinn, weil ja so viele Leute im Urlaub sind," lautete zumeist die Begründung für den Verzicht auf Veranstaltungen.

Doch nun sieht das doch anders aus. Abgesehen vom KUSSS-Programm mit Kindertheater und Musik gibt es viele weitere Feste, die für Unterhaltung in der Ferienzeit sorgen. So das "Sommerfest" des Seniorenbüro-Süd am kommenden Freitag und am Samstag würde sich der AWO-Ortsverein Brauck-Rosenhügel über viele Besucher freuen. Und an drei August-Mittwochabenden gibt am "Kotten Nie" in Gladbeck-Ost wieder viel Live-Musik.

Das ist eine begrüßenswerte Entwicklung, denn so müssen auch die (ganz vielen) Gladbecker, die in den Sommerferien nicht verreist sind, keine Angst vor Langeweile haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.