Gladbeck sucht auch in 2017 wieder seine "Shopping-Queen"

Anzeige
Auch in 2017 sucht Gladbeck wieder drei "Shopping-Queens". Unser Foto zeigt die Gewinnerinnen des Jahres 2016 im Kreis der Organisatoren und Sponsoren. Vor einem Jahr durften sich Irene Denhardt (3. von links), Janina Traud (4. von links) und Christiane Schützer-Böckel (5. von links) über ein komplettes Umstyling freuen. (Foto: Archiv: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck. Bewerben lohnt sich! Nach zwei erfolgreichen Wiederholungen sucht Gladbeck auch im Jahr 2017 wieder drei "Shopping-Queens", wobei dieses Mal der Wettbewerb unter dem Motto "Von Kopf bis Fuß auf Sommer eingestellt" stehen wird.

An dem erfolgserprobten Wettbewerbsprinzip halten die Organisatoren fest: Das Ziel ist ein perfektes Umstyling, für das den Kandidatinnen 500 Euro, einige Stunden Zeit und eine Stylistin zur Verfügung. Gekürt werden die Shopping-Königinnen von den Gladbeckern Einzelhändlern mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung.

"Nach den tollen Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren, freuen wir uns auch dieses Jahr auf zahlreiche Bewerbungen und nette Kandidatinnen aller Altersklassen," kommt bei Katja Krischel von "Top Hair" bereits Vorfreude auf. "Statt findet der diesjährige Shoppingbummel, bei dem ich den Kandidatinnen als Beraterin zur Seite stehe, am 9. Juni."

Eingekauft werden darf bei den teilnehmenden Geschäften in der Einkaufsstadt Gladbeck. 500 EURO dürfen für Kleidung und Styling ausgegeben werden.
"Durch das Projekt Shoppingbummel beweisen die Gladbecker Einzelhändler einmal mehr, dass Gladbeck als Einkaufsstadt einiges zu bieten hat. Punkten können die teilnehmende Geschäfte vor allem durch ihre persönliche und kompetente Beratung und ihr vielfältiges Angebot." sagt Dana Zocher, von Amt für Wirtschaftsförderung und Kommunikation der Stadt Gladbeck.

Durchgeführt wird das Projekt von den Betrieben Hagemann Moden, Juwelier Hahne, Kronenberg Damen- und Herrenmode, Optik Hahne, Optik Rodewald, Peacock, Schuhe Grosse-Kreul, Sanitätshaus mit Herz und Top Hair aus den Bereichen Mode, Schmuck, Optik, Schuhe und Styling gemeinsam mit der der Fotografin Kerstin Ralis und dem Weinhandel "Entdeckerweine". Unterstützt wird das Projekt durch die Sparkasse und die Stadt Gladbeck sowie die lokale Presse.

"Wer Lust auf eine Verwandlung hat, kann sich jetzt bewerben. Bewerbungen können bis Montag, 15. Mai, in den teilnehmenden Geschäften, bei der Sparkasse und der Volksbank eingereicht werden." erklärt Anette Bachmann von Hagemann Moden. "Wer sich lieber online bewerben möchte, kann dies per eMail an redaktion.gladbeck@waz.de und redaktion@stadtspiegel-gladbeck.de. Neben den Kontaktdaten mit Altersangaben, sollte dabei ein Foto sowie Konfektions- und Schuhgröße nicht fehlen. Wichtigstes Entscheidungskriterium bleibt nach wie vor ein prägnanter Satz, warum man sich für die geeignete Shoppingqueen hält." ergänzt Andrea Kronenberg von Kronenberg Damen-und Herrenmode.

Der 2017er-Wettbewerb wartet aber doch noch mit einer Neuerung auf: Am Sonntag, 7. Mai, wird es im Rahmen des "Maifestes" einen Informations- und Aktionsstand auf dem Europaplatz geben und so können sich mögliche Kandidatinnen kurzentschlossen bewerben. Auf Wunsch wird Kerstin Ralis direkt vor Ort die Bewerbungsfotos der Bewerberinnen erstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.