"Gladbecker Apfelwaffeln": Kult-Genuss aus majestätischer Hand

Anzeige
Haben schon bei der Zubereitung des „Apfelwaffel“-Teiges gute Laube: Die Gladbecker Appeltatenmajestäten. (Foto: Privat)

Das „Appeltatenfest“ wird seit 1989 jeweils am ersten September-Wochenende in Gladbeck gefeiert. Und die offizielle Krönung der neuen „Appeltaten-Majestät“ gehört zu den Höhepunkten des Festprogramms.

Im Laufe der vergangenen Jahre gab es logischerweise eine Vielzahl von „Appel-Königinnen“, die sich schon seit geraumer Zeit mehrfach im Jahr treffen. Und die „Appeltaten-Majestätinnen“ sind bei nahezu jedem Fest mit von der Partie.

Auch „Viel Liebe“ gehört zum Geheimrezept


Zumeist wird der „Waffel-Stand“ der Damen von vielen Festbesuchern umlagert, die vom köstlichen Duft der frisch gebackenen „Apfelwaffeln“ angelockt werden.
So war es auch beim 2014er-Fest, in dessen Rahmen allein am Samstag mehr als 70 Liter Teig zu leckeren „Apfel-Waffeln“ verarbeitet und zugunsten eines sozialen Zweckes in Gladbeck verkauft wurden. Um die erwartete Nachfrage befriedigen zu können, hatten sich mehrere Ex-Majestäten am Tag vor dem Fest bei Beate Günther (Appeltatenmajestät 2011) getroffen. Aus 16 Kilogramm frisch vom Baum geernteten Äpfeln, 20 Kilogramm Mehl, 8 Kilogramm Margarine, 4 Kilogramm Zucker sowie 160 frischen Eiern und ganz viel guter Sahne wurde mit viel Liebe der Waffelteig hergestellt. Die nächste Nacht verbrachte der Teig dann wie schon in den Vorjahren im Kühlraum der „Fleischerei Thelen“, ehe am späten Samstagvormittag die ersten frischen Waffeln ihre Käufer fanden.

Legendäre "Apfelwaffeln"


Wer die legendären „Apfelwaffeln“ noch nicht selbst probiert hat, kann dies noch im Jahr 2014 nachholen. Im Rahmen des „Zimtsternfestes“ werden die Appeltaten-Majestäten bereits um 15 Uhr in Höhe der „Lambertikirche“ ihren Verkaufsstand öffen und - wen wunderts? - frische „Apfelwaffel“ zum Kauf anbieten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.