Märchenhaftes Weihnachtsballett

Anzeige
Ballettmeisterin Valentina Spadoni und die kleinen "Raupen" aus "Alice im Wunderland" laden zum großen Weihnachtsballett am 1. Dezember ein.
Gladbeck: Stadthalle | Es weihnachtet sehr... zumindest in der Musikschule Gladbeck. Denn hier laufen die Proben zu der großen Ballettvorstellung am 1. Dezember auf Hochtouren.

Valentina Spadoni, Ballettmeisterin der Musikschule und ihre jungen Eleven haben von daher alle Hände und Füße zu tun, damit die Bewegungen für den großen Auftritt in der Stadthalle perfekt sitzen. Denn schließlich ist die Ballettaufführung in der Adventszeit einer der Höhepunkte für die Schüler.

Mit viel Charme und Geduld

Alle zwei Jahre lädt die Musikschule Gladbeck zu diesem Ballettereignis ein. Und diese zwei Jahre brauchen die Schüler auch, weiß Valentina Spadoni. Insbesondere die ganz Kleinen, die zum Zeitpunkt der Aufführung zwischen fünf und sechs Jahre alt sind, müssen ordentlich üben“, so die ehemalige Primaballerina, die mit viel Geduld und Charme ihre kleinen „Raupen“ bei der Ballettstange hält.

Schneekönigin und Alice im Wunderland

Denn manche der Nachwuchstänzer sind noch sehr zappelig und manchmal haben es auch die „Raupenmännchen“ mit der weiblichen Übermacht nicht so einfach. Die jüngsten Balletteleven, zu denen auch drei Jungen gehören, treten am 1. Dezember in „Alice im Wunderland“ auf, der zweiten Vorstellung, die um 17.30 Uhr beginnt.

Bereits um 14 Uhr wird sich nämlich die „Schneekönigin“ die Bühne der Stadthalle präsentieren. Das weltbekannte Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen wird die Besucher sicherlich begeistern, denn anmutige Choreografien, prächtige Kostüme und liebevoll gestaltete Bühnenbilder verwandeln die Erzählung in ein buntes Spektakel für die ganze Familie.

Rund 200 Ballettschüler auf der Stadthallen-Bühne

Um 17.30 Uhr sind die Besucher dann zu „Alice im Wunderland“ eingeladen.
Die witzige Inszenierung stammt von Valentina Spadoni in Zusammenarbeit mit dem Oberstufen-Ballettensemble. Insgesamt 200 Eleven im Alter von 5 bis 25 Jahren werden an diesem Nachmittag die Gäste in die zauberhafte Welt des Balletts entführen.

Wer sich diese märchenhafte Aufführung nicht entgehen lassen will, der sollte sich beizeiten Karten sichern, der Vorverkauf beginnt am 14. Oktober.
Der Eintritt für eine Veranstaltung beträgt sechs Euro, wer beide Aufführungen besuchen möchte, zahlt neun Euro. Karten gibt es an der Kasse der Stadthalle, montags bis freitags von 11 bis 13 Uhr, dienstags auch 17 bis 19 Uhr sowie donnerstags auch 15 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.