Nikolaus Spendenlauf für den guten Zweck

Anzeige
Der alljährliche Nikolaus-Spendenlauf für den guten Zweck ging problemlos bei lockerem Wetter über die Bühne. Nebenbei kam der Spaß nicht zu kurz, Bewegung ist alles und die Aktion für den guten Zweck rundet die gute Sache ab. Foto: Kariger
Gladbeck:

Alljährlicher Nikolaus-Spendenlauf | Alles für einen guten Zweck, 10 Euro Startgeld plus Nikolausmütze für die 10 Km-Strecke von den Nikolauslauf-Teilnehmern und Funrunnern od. wie auch immer, die entrichtet wurden. Und das Wetter war vor allen Dingen besser als vergleichsweise im vergangenen Jahr der Schneematsch-Tag.

Sie starteten vom Marktplatz Rosenhügel, nachdem Pfarrer Uwe Lorenz, pünktlich vor dem 11.00 Uhr-Start, noch einige einführende Worte zu den Teilnehmern gesprochen hatte. Auch der Laufclub 21, eine integrative und beitragsfreie Laufsportmannschaft für erwachsene Menschen mit und ohne Trisomie 21 / Down-Syndrom, er startete aber von der Bohmertstr. auf einer für sie speziell zugeschnittenen 5 Km-Strecke, deren Ziel ebenso der Willy-Brand-Platz war, wie auch für die Starter/innen vom Marktplatz Rosenhügel.

Teilnehmer auch aus "GLADEBECK", einer Feuerwehr-Freundschaft bei Hardegsen/Nordheim, beim Nikolaus-Lauf:
2008 hat die freiwillige Feuerwehr Gladbeck Brauck zum ersten mal an den Wettkämpfen der eurOpa-Challenge (Feuerwehr-Fitness-Wettkampf) im Niedersächsischen Hardegsen teilgenommen. Auf Grund der Brüder Axel und Robin Gai entstand eine Freundschaft nach Hardegsen und somit auch nach "Gladebeck" bei Nordheim.
Die gegenseitige Sympathie der Gladbecker Jungs und dem Veranstalter Thomas Ziaja sowie Sohn David Ziaja führte zu einer engen Freundschaft.
Thomas Ziaja wurde durch zahlreiche Aktivitäten (www.tfa-goettingen.de) und im Einsatz Hilfsbedürftiger Menschen für die jungen Männer aus Gladbeck und Sohn David zum Vorbild, so das der Wunsch eine eigene Stiftung zu gründen, geweckt wurde.

Quelle David Ziaja Stiftung:
Am 18. November 2011 hatte David Ziaja im Alter von 21 Jahren bei einem schweren Verkehrsunfall leider sein Leben verloren.
Tiefe Trauer um den guten Freund und Kameraden ließen den Gedanken an die gemeinsame Stiftung vergessen. 2012 ging die eurOpa-Challenge in Hardegsen in alter Manier weiter.
Wieder nahmen die Brüder Axel und Robin Gai an den Feuerwehr-Wettkämpfen teil. Noch am gleichen Abend nach der Challenge beschlossen Thomas Ziaja und die Brüder Gai die mit David schon fast vergessene Stiftung in Gedenken an David ins Leben zu rufen.

Ein Traum wurde wahr. Am 25. Januar 2013 fand die Gründungssitzung der Stiftung in der Feuerwache Gladbeck Brauck statt. Zu Ehren und in Andenken an David Ziaja trägt der Verein auch den Namen.

Fotos: Kariger
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
25
Andreas Jonuscheit aus Gladbeck | 08.12.2013 | 21:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.