Schützenverein Gladbeck-Mitte richtete Maibaum auf

Anzeige
Einen neuen Blickfang hat die Gladbecker Fußgängerzone: Der vom Schützenverein Gladbeck-Mitte erreichtete Maibaum ziert nun den "Europaplatz" an der Ecke Hoch-/Horster Straße.
Gladbeck: Europaplatz |

Gladbeck. Über einen neuen Blickfang verfügt seit den Mittagsstunden des 29. April die Gladbecker Fußgängerzone: Rechtzeitig vor dem Start in den "Wonnemonat" errichteten auf dem Europaplatz die Mitglieder des Schützenvereins Gladbeck-Mitte den Maibaum.

Von der Propsteikirche St. Lamberti führte der kurze Marsch über die Horster Straße zum "Europaplatz", wo die Grünröcke schon von vielen Schaulustigen erwartet wurden. Zu sehen gab es aber weniger muskelbepackte "Baumschubser", denn der in den Gladbecks Stadtfarben gehaltene schwarz-gelbe Maibaumstamm wurde mit Hilfe modernster Technik, sprich mit einem Hubsteiger, in das Erdloch gehievt und dort fachgerecht befestigt. Geziert wird der kahle Baumstamm von einem Maikranz sowie Emblemen der alten "Gewerke".

Für die Schützen war die Maibaumaktion eine gute Gelegenheit, um für das eigene Schützenfest zu werben, das vom 19. bis 21. Mai auf dem Rathausplatz (Willy-Brandt-Platz) gefeiert wird.

Gefeiert wurde natürlich auch ein wenig am Samstagnachmittag. Und das nicht nur die gelungene Errichtung des Maibaums, sondern auch der Geburtstag der amtierenden Königin "Petra I." (Schmidt), die es sich natürlich nicht nehmen ließ, ihren "Untertanen" eine Geburtstagsrunde zu kredenzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.