Auch C-1-Junioren des BV Rentfort feiern Stadtmeistertitel

Anzeige
Mit der beeindruckenden Bilanz von 12:0 Punkten und 24:1 Toren sicherte sich auch die C-1-Junioren-Mannschaft des BV Rentfort den Hallenfußball-Stadtmeistertitel 2017. Foto: BVR
Gladbeck: BV Rentfort Sportanlage | Gladbeck. Als aktueller Tabellenführer der Kreisliga A galt die Mannschaft als absoluter Favorit inne. Und eben dieser Rolle wurde die C-1-Junioren-Mannschaft des BV Rentfort souverän gerecht, sicherte sich unangefochten den Titel des Gladbecker Hallenstadtmeisters 2017.

Bereits in der ersten Partie kam es zum vereinsinternen Vergleich mit der Rentforter Zweitmannschaft. Mit guten Kombinationsspiel ließ man Ball und Gegner laufen, schaffte somit einen beeindruckenden 9:0-Auftaktsieg.

Erwartet spannend verlief das Spiel gegen den Titelverteidiger aus Zweckel. Die Zuschauer sahen zumeist eine ausgeglichene Partie, bei der der BVR sich allerdings die besseren Chancen herausspielte. Doch musste BVR-Keeper Luca Drzisga bei einem SVZ-Konter sein ganzes Können zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. In der 11. Minute dann wurde der BVR für seinen Aufwand belohnt, denn nach einer Körpertäuschung gelang Marius Wichert der vielumjubelten 1:0-Führungstreffer. Und in der 15. und damit letzten Spielminute fiel die endgültige Entscheidung, nachdem Yannick Rheinberg einen Freistoß vor das Zweckeler Tor gelupft hatte und Jamal Khodr den Ball per Kopf über den SVZ-Torhüter "versenkte".

Keine Schwierigkeiten hatte die Mannschaft von der Hegestraße mit dem dritten Gegner, denn gegen Schwarz-Blau Gladbeck gelang mit 7:0 erneut ein deutlicher Sieg.

In der letzten Partie hätte den Rentfortern dann schon ein Unentschieden zum Meistertitel gereicht, denn zuvor hatte die eigene Zweitmannschaft gegen Preußen Gladbeck einen Sieg landen können. Aber auch in diesem Spiel gab es keinen Zweifel darüber, wer am Ende als Gewinner das Spielfeld verlassen würde. Zwar konnten auch die Preußen einen Treffer für sich verbuchen, doch am Ende konnten sie die 1:6-Pleite nicht verhindern.

Für die C-1-Junioren von der Hegestraße und deren Trainerteam (Stephan Rheinberg, Kai Ciaglewitz, Tobias Schlopsnies und Michael Drzisga) waren die Titelkämpfe ein Turnier der Superlative: Das Team zeigte durchweg den besten Hallenfußball aller Mannschaft, erzielte die meisten Treffer und kassierte die wenigsten Gegentore. Folgerichtig konnte man am Ende den begehrten Wanderpokal an die Hegestraße mitnehmen.

Zum Meisterteam gehören (in den Klammern die Zahl der erzielten Tore): Luca Drzisga, Jan Reimann, Fabian Luciga (1), Joel Linka (4), Maurice Höll (1), Alexander Plester, Laurenz Probst, Berin Dono (2), Yannick Rheinberg (6), Bardhec Elezaj, Jamal Khodr (1) sowie Marius Wichert (9).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.