Beachsoccer kämpfen um Quali zur Deutschen Meisterschaft

Anzeige
Wird beim Beachsoccer-Turnier des „FLVW“ am 13. Juni ihre erste Bewährungsprobe bestehen: Die Beachanlage des „Bewegungszentrum Nordpark“. (Foto: Kariger)

Am 26. September des vergangenen Jahres offiziell in Betrieb genommen, sorgte die Beachanlage als Bestandteil des „Bewegungszentrum Nordpark“ bereits im Herbst 2014 überregional für Interesse.

Denn auf der Anlage kann unter anderem entsprechend der Vorgaben der „FIFA“ Beachsoccer gespielt werden, was prompt die Beachtabteilung des „Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen“ (FLVW) auf den Plan rief. Noch im Jahr 2014 ging im Rathaus am Willy-Brandt-Platz die Anfrage ein, die neue Anlage doch bitte besichtigen zu können, um hier eventuell ein Beachsoccer-Turnier durchführen zu können. Dies wird auch geschehen, denn am Samstag, 13. Juni, findet dort eines von insgesamt zwei westfälischen Qualifikationsturnieren zur Deutschen Meisterschaft in Damp an der Ostsee statt.

Gleichzeitig, also ebenfalls am 13. Juni, wird es auf dem benachbarten Kunstrasenplatz an der Konrad-Adenauer-Allee ebenfalls sehr sportlich zugehen. Denn dort ermitteln die Damen bei einem Kleinfeldturnier ihren Ü 30-Westfalenmeister.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 05.02.2015 | 09:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.