C-Junioren des BV Rentfort feiern Meisterschaft und Aufstieg

Anzeige
Das Meisterteam C-Junioren BV Rentfort
 
Großer Jubel.
Zu Meisterfeier und dem letzten Saisonspiel war YEG Hassel zu Gast. Die Vorgabe und Ziel der Trainer und der Mannschaft war es Ungeschlagen und mit 58 von 60 möglichen Punkten die Saison zu beenden. Im Hinspiel hatte sich YEG eine Halbzeit sehr stark präsentiert und in der zweiten Hälfte sich durch unnötiges Foulspiel und übertriebene Härte sich selbst auf die Verliererstraße gebracht. Daher wollte man diesmal konzentriert und abgeklärt agieren. Leider war es damit schon in der vierten Minute vorbei, denn Rentforts Torwart bekam die rote Karte nachdem er außerhalb des Strafraumes den Ball absichtlich mit der Hand spielte und Rentfort damit von nun an mit 10 Mann weiterspielen musste. Jedoch sollte der Meistermannschaft auch dieses Missgeschick nicht aus der Spur bringen. Mit 10 Mann wurde etwas defensiver gespielt, jedoch weiterhin der Torerfolg gesucht. Auch wenn der fehlende Spieler sich bemerkbar machte, so war es dann doch wieder einmal gutes direktes Passspiel, was den Unterschied ausmachte und Kevin Kriebel in die Position für seinen Torerfolg brachte. 1:0 in der 20 Minute und dann in der 32 Minute eine Ecke von Robin Slawinski, welche Kevin Kriebel direkt und aus vollem Lauf in die Maschen im Sinne Tor des Monats knallte.
Nach der Pause sprachen sich die Gäste Mut zu, da sie einer mehr auf dem Platz seien, sollte das Spiel noch gedreht werden. Der BV Rentfort hatte aber ein endscheidendes Wort mitzureden und wollte sich den Dreier nicht mehr nehmen lassen. Luis Heinz zeigte heute im Tor eine super Leistung und stärkte dem Team durch übersichtig und gutes mitspielen den Rücken. Als dann Robin Slawinski mit seinem Abschiedstreffer zum 3:0 in der 62 Minute das 3:0 erzielte, war das Spiel gelaufen. Anschließend durfte dann gefeiert werden. Selbst mit der roten Karte von heute, hat man nicht nur den ersten Platz in der Tabelle, sondern auch in der Fairnesstabelle die Spitze behauptet. Kevin Kriebel 36 Tore, Marvin Jorewitz 24 Tore und Robin Slawinski 21 Tore führen die Torjägerliste an. Robin Slawinski folgt nun nach dem heutigen Spiel bald Lukas Tombrink der bereits in der Winterpause zum Zweitliganachwuchs des VFL Bochum wechselte.

Bei 20 Spielen 19 X als Sieger vom Platz gegangen bei nur einem Unentschieden.
124:11 Tore geschossen. Eine Tordifferenz von +113 und dabei mit Kevin Kriebel 36 Treffer, Marvin Jorewitz 24 Treffer und Robin Slawinski 21 Treffer die Führenden in der Torschützenliste. 58 von möglichen 60 Punkten. Diese Zahlen drücken eine glänzende Saison aus.
Die Mannschaft der Saison 2014/15 besteht aus: Till Tadhöfer, Niels Radtke, Jakob Wilting, Emre Ata, Manuel Semder, Niko Hinrichs, Ferdinand Koch, Julian Hardt, Jan Braun, Paul Nachtigal, Luis Heinz, Pascal Jürgens, Mohammed Arfaoui, Marvin Jorewitz, Kevin Kriebel, Robin Slawinski, Donavan Miller, Dominik Kus, Eren Sarigül und Dominik Roes, sowie auch Lukas Tombrink, der den BVR bereits in der Winterpause in Richtung VFL Bochum verlassen hat, war ein wichtiger Spieler auf diesem Weg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.