Der SV Zweckel spielt am Sonntag in Sprockhövel.

Anzeige
Bei einem Sieg in Sprockhövel werden die Farben des SV Zweckel wieder hell erleuchten.
Der SV Zweckel der am Sonntag zu der TSG Sprockhövel muss, trifft dort auf einen Gegner, der wohl alles dran geben wird, um dass Heimspiel zu gewinnen. Sprockhövel steht mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 14:22 auf den 13. Tabellenplatz. Bei einem Sieg der Zweckeler Jungs, könnten diese sich in der Tabelle an der TSG vorbeischieben. Sprockhövel ist eine schwer einzuschätzende Mannschaft. Zu Hause haben die Schützlinge von Trainer Robert Wasilewski noch kein Spiel verloren. Man konnte zu Hause gegen Gütersloh und Rheine jeweils ein Unentschieden holen und gegen Dortmund und der Hammer SpVg sprangen zwei Siege heraus. Mit 14 Toren hat die TSG doppelt so viel Tore geschossen, als der
SV Zweckel. Christopher Antwi-Adjej, Vincenzo Porello und Hassan Ülker, die im vorderen Mittelfeld und auf den Außenpositionen spielen, haben es bis dato auf acht Tore gebracht, wobei Hassan Ülker mit vier Toren der erfolgreichsten Schütze der
TSG ist. Auffällig erscheinen aber auch die 22 Gegentore, die sich die Mannschaft eingefangen hat. Davon 11 Tore in den letzten beiden Auswärtsspielen. Beim VfB Hüls verlor man 4:2 und dass letzte Spiel in Lippstadt ging mit 7:0 verloren. Natürlich sollten die Zweckeler Jungs diese vielleicht kurzfristige Abwehrschwäche der TSG nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sprockhövels Trainer Robert Wasileweski wird mit seinen Jungs unter der Woche bis hin zum Spiel gegen den SV Zweckel, wohl alles unternehmen um diese wieder in die richtige Spur zu bekommen.
Beim SV Zweckel sieht es da ein bisschen anders aus. Die Jungs haben das nötige Selbstvertrauen und setzen auch die spielerischen und kämpferischen Akzente Woche für Woche auf dem Spielfeld um. Was eben fehlt ist die Kaltschnäuzigkeit und die Durchschlagskraft, dass Leder des Öfteren im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Trainer Günter Appelt und Co Trainer Marc Bahl hängen sich im Training voll rein und studieren an jedem Trainingstag mit ihren Jungs eine Abschlussvariante nach der anderen ein. Vielleicht wird ja der Knoten beim Spiel in Sprockhövel endlich platzen. Mit Sprockhövel und Lippstadt hat der SVZ nun zwei Auswärtsspiele hintereinander zu bestreiten. Das Team wird aus diesen beiden Begegnungen etwas Zählbares erreichen müssen, um nicht noch auf den Abstiegsplätzen abzurutschen. Natürlich wird das alles nicht leicht, aber wie gesagt, spielt der SV Zweckel einen guten Ball und deshalb wünschen wir dem gesamten Team, dass am Sonntag nach dem Spiel die Schwarz und Grünen Farben wieder hell erleuchten. Also Sonntag auf nach Sprockhövel und lasst uns unsere Jungs bei ihrem Vorhaben drei Punkte einzufahren tatkräftig unterstützen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.