DJK TTG Gladbeck-Süd glänzt weiter

Anzeige
Am Wochenende war der DJK TTG Gladbeck-Süd so ziemlich zufrieden. Bis auf die Damen- und der fünften Herrenmannschaft konnte der Verein glänzen. Fünf Punkte zählt man bei den Verliererteams insgesamt zusammen. Bei der weiblichen Gladbecker Front konnten drei Zähler verbucht werden. Klaudia Jokiel und Regina Rößing machten den Punkt im Doppel, Monika Vonnemann die beiden anderen im Einzel. Doch das Ergebnis täuscht vom eigentlichen Spielgeschehen. Fast jedes Spiel ging über den 3:0 hinaus. Oftmals verließen dann den Gladbeckerinnen in der Verlängerung die Nerven. So musste sich die DJK zuhause gegen den VFL Hüls geschlagen geben.

Die anderen beiden Punkte ergatterte der TTG V schon am Freitag gegen den Stadtrivalen BV Renfort. Der Südler Thomas Krause verhinderte mit seinen zwei Einzeln einen 0:10 Kantersieg gegen die Mannschaft aus Renfort. Somit ging das Spiel mit einem 2:8 an die roten Stadtkonkurrenten.

Das war ein Derby von drei. Das zweite DJK - BV R.- Spiel haben die jungen B-.Schüler absolviert. Dort hieß es der Tabellenerste ( DJK TTG Gladbeck-Süd) gegen den Tabellenzweiten (BV Renfort). Spannung pur sahen die Eltern bei dem kleinen aber doch großen Derby. Im ersten Durchgang konnte nur Mara Schinschick Punkten. Nach dem Doppel stand es 1:3 aus Braucker sicht. Dennoch entschlossen und mit Kühlem Kopf wollten die TTGler sich nicht geschlagen geben. Die Zweite Runde gewannen Christian Volkmer (2) und Florian Balzereit. Eine Matchwinnnerin war Mara Schinschick die,mit auch ihre beiden Spiele, alle ihrer Punkte gewann. Bei einem Spannenden Spiel siegten am Ende der DJK mit 6:4. Damit bauten die B-Schüler aus Brauck ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Zähler aus.

Das letzte Stadtderby war diesmal grün weiß anstatt rot gegen blau weiß. Am Samstag spielte der Gast vom DJK in der heimischen.Halle des GW Schultendorf. Nach dem Thema"the gym is on fire" packte der Blau-weiße Klub energisch aber fair ihr können an der Platte aus. Nach den Doppeln stand es 2:1 zugunsten der Gäste. Joachim Telöken/ Holger Graap sowie Johannes Aldiek & Torsten Wilkskamp hießen die erfolgreichen Akteure. Schultendorf ließ sich nicht zurückweisen und übernahm die Führung zum 3:2. Um Schultendorf nicht davon rennen zu lassen, drehten Johannes Aldiek, Heinz Schmitz, Nils Schöttler und Torsten Wilkskamp das Ergebnis zu gunsten der Braucker auf 3:6. Wieder kamen die Grün-Weißen auf ein 6:6 ran. Johannes Aldiek, Torsten Wilkskamp und Nils Schöttler vertrauten auf ihr Können und wurden zusehends mutiger. Diesen Mut wurde belohnt. Bevor das Abschlussdoppel began, gewann der DJK TTG Gladbeck-Süd das Spiel mit 6:9. Durch diesen wichtigen Sieg verließ der TTG III die Abstiegszone.

In der heimischen Süd-arena stieg neben den Damenspiel auch das der Erstvertretung. Zu Gast kam der SC Buer-Hassel II. Bestrebend durch die Tabellenplatzierung zeigten die Gladbecker schon zu Anfang, dass es hier für Buer-Hassel nichts zu holen gab. Dieses souveräne Auftreten wurde auch nicht gebrochen, als die Hausherren nach den Doppeln 1:2 zurück lagen.Kai Wilke und Philipp Werner behielten bei dem zwei- gegen zwei-Spiel an der Platte die Oberhand. Einen Zähler verbuchten noch die Gegner, als die Gladbeck-Südler auf hochtouren liefen. Keine Chancen ließ das Team von Torsten Rose mehr für den Gast zu. Am Ende feierten Kai Wilke, Philipp Werner (2), Christian Golz (2), Torsten Rose, Kristijan Juric und Dr. Frank Kelterbaum einen gelungenen 9:3 Sieg. Die DJK TTG Gladbeck-Süd zieht nun Punktgleich mit dem Relegationsplatzbelegenden aus TSC Dorsten gleich.

Zum Schluss krönte die vierte Mannschaft den höchsten Sieg des Gladbecker Spieltages. Auswärts ging es zum nicht allzuentfernten DJK Olympia Bottrop. Nachdem die Südler bisher in der Rückrunde noch kein mal verlor, wollten die blau-weißen Akteure die Serie fortsetzen. Nach dem Doppel, die von Fabian Thiel/ Rüdiger Krause & Alexander Winger/ Alexander Dommann gewonnen wurden, war eine gute Ausgangslage von 2:1 geschaffen. Zudem hatten sie in den Einzeln, keine Fehler fabriziert und ließ alle Kameraden Punkten. Die DJK TTG gewann am Ende mit 9:1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.