Heftige Reaktion

Anzeige
Beim Anblick der Pressemitteilung, die aus dem Gladbecker Rathaus kommend die Redaktion erreichte, gab es schon überraschte Gesichter: "Stadt verwundert über Aufruf des SV Zweckel" war da zu lesen.

In dem Text bringt die Stadt Gladbeck ihre Verwunderung zum Ausdruck, dass der an
der Dorstener Straße beheimatete Fußballverein seine Mitglieder zu einer "Putzaktion" auf der Sportanlage bittet. Schließlich, so die Stadt, erhalte der SV Zweckel monatlich einen Zuschuss von über 1.200 Euro für die regelmäßige Pflege des Rasen- und des Tennenplatzes.

Aber was ist bitteschön den so verwerflich an dem Putzaktion-Aufruf an die Vereinsmitglieder? Geht die Stadt Gladbeck bei der alljährlichen Frühjahrsaktion "Gladbeck putzt!" nicht ähnlich vor? Da werden die Bürger zum "Großreinemachen" aufgerufen, obwohl ja auch Geld aus dem städtischen Etat - somit Geld der Bürger - für die Reinhaltung und Pflege von Grünflächen verwendet wird.

Oder handelt es sich bei der heftigen Stellungnahme aus dem Rathaus lediglich um eine neue Episode im seiten Jahren andauernden "Kleinkrieg" zwischen der Verwaltung und dem SV Zweckel?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
13.733
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.07.2017 | 10:33  
6.299
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 29.07.2017 | 10:58  
13.733
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.07.2017 | 11:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.