NOCH so gut wie JUNGFRÄULICH

Anzeige
Probe-Spiel der Jungen
Gladbeck: Nordpark-Bewegungsstätte an der Konrad-Adenauer-Allee |

UND schon ein
Beachsoccerturnier
des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW)
am 13.06.2015 in GLADBECK

Unsere Anlage


Einweihung der Beachanlage erst am 26.09.2014,
ist der Startschuss für vielfältige sportliche Aktivitäten auf der Beachanlage im Bewegungszentrum Nordpark gegeben worden.

Wer hat’s gewusst: auch hier hat die FIFA ihre Finger im Spiel !

Zur Überraschung einige Sportausschuss-Mitglieder ist diese neue Anlage sogar
nach FIFA Vorgaben u.a. Größe erstellt worden .


Entsprechend kann auf der Anlage entsprechend den Vorgaben der FIFA Beachsoccer gespielt werden.

http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/FIFA-Spielrege...

Platzgröße siehe Seite 8 ;

Ein Lob von hieraus an die Planer + Macher

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen hat über seine Beachabteilung von dieser Neuanlage erfahren und bereits im letzten Jahr nachgefragt,
die Anlage besichtigen zu können.

Um hier in GLADBECK ein Beachsoccerturnier des FLVW durchführen zu können.

Die Besichtigung der Anlage hatte zur unmittelbaren Folge,

dass der FLVW nunmehr am 13.06.2015 eines von zwei

in Westfalen geplanten Beachsoccerturnieren in Gladbeck austragen wird.

Die beiden Sieger der Veranstaltungenin Damp an der Ostsee antreten.

Darüber hinaus plant der FLVW, am 13.06.2015

auf zwei Kleinfeldern die Ü30-Fußball-Westfalenmeisterschaften der Frauen
auf dem Kunstrasenplatz
an der Konrad-Adenauer-Allee auszutragen.

zur Sportart :


Ein Vertreter des FLVW erklärte näheres in der Sitzung über die Veranstaltungen
und berichtete u.a.,
dass diese Trendsportart erst ca. 3 Jahre auf dem „Markt“ sei !

Und man beim FLVW erstaunt war,
eine neue u.entsprechend tolle Anlage in Gladbeck
gefunden zu haben .

Deshalb wurden umgehend Termine abgestimmt !

Das letzte Endspiel-Turnier, im vergangenen Jahr fand in Laboe ( Ostsee ) statt .

Zur Einstimmung auf den Fußball im Sand
zeigte der Vertreter des FLVB Video Aufzeichnungen von entsprechendem Endspiel
in Laboe.

Derart Ostsee-Flair, erklärte der Sportamtsleiter Herr Bugdoll,
sei allerdings hier, leider nicht so unbedingt zu bieten. ;-)

Allerhöchstens ein Güterzug im "Rücken",

der aber wohl kaum den Spaß am Fußball im Sand verleiden könne !

Wo er recht hat, hat er recht ;-)

GlückAuf Sportstadt Gladbeck
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.