SV Zweckel: Beste Saisonleistung bringt drei Punkte gegen Preußen Münster II.

Anzeige
Die Grünhemden waren nach dem Spiel zwar platt, aber sie ließen es sich nicht nehmen, sich nach dem Spiel bei den Fans für die Unterstützung zu bedanken.
Der SV Zweckel der erstmalig wieder in seiner alten Umgebung spielte, hat heute einen fantastischen Sieg gegen Preußen Münster II hingelegt. Beide Mannschaften gingen das Spiel an wie die Feuerwehr. Die Grünhemden waren gegenüber dem Spiel in Gievenbeck nicht wieder zuerkennen. Münster hatte wohl die Order so schnell wie möglich eine Bude zu machen, um den Zweckelern den nötigen Respekt zu verpassen. Das machten die Grünhemden aber nicht mit und spielten das Leder immer wieder mutig in die Spitze um auch von sich aus zu zeigen, dass sie das Spiel heute gewinnen wollen. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball. Dass Spiel wurde von Minute zu Minute schneller und viele Zuschauer fragten sich schon, ob die Jungs dieses Tempo 90 Minuten durchhalten können. Jede Chance die beide Mannschaften hatten wurde von den Abwehrreihen zu nichte gemacht. In der 35. Minute mussten die Zweckeler aber eine Schrecksekunde überstehen als die Pille bei ihnen im Tor einschlug. Der gut auf Höhe stehende Linienrichter hob aber sofort die Fahne für eine Abseitsposition. Nun das ging noch mal gut und so ging man mit dem 0:0 in die Pause. Beide Mannschaften setzten in der zweiten Halbzeit das Tempo fort und nun warteten die Zuschauer eigentlich nur noch auf das erste Tor. Die Frage war nur, wer wird es schießen. In der 66. Minute war es dann soweit und der SV Zweckel jagte die Pille zum 1:0 in die Maschen. Nach einer Ecke von der linken Seite konnte Kevin Klein mit einem Kopfball auf Lukas Kratzer ablegen der dann das Spielgerät in die Maschen drosch. Sofort lösten die Münsteraner die Viererkette auf und wollten mit aller Macht so schnell wie möglich den Ausgleichstreffer erzielen. Das kam natürlich den Grünhemden entgegen und sie setzten mit ihren schnellen Umschaltspiel jede menge Nadelstiche. Aber es dauerte bis zur 83. Minute und der Zweckeler Anhang konnte wieder Jubeln. Mahmut Akbaba wurde von Wale Arogundade wunderbar eingesetzt, der dass Leder dann über die Linie drückte. Weiter ging es dann in der 89 .Minute, als sich wiederum Wale Arogundade auf der linken Seite von der Mittellinie bis in den Strafraum durchtankte und mustergültig Kevin Klein bediente und mit dem 3:0 den Schlusspunkt setzte.

Fazit: Eine klasse Vorstellung der Grünhemden, die mit Kampf, Ehrgeiz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gezeigt haben, dass man genau mit diesen Tugenden noch viele Punkte holen kann.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
64.891
Angelika Maier aus Moers | 18.09.2016 | 22:14  
5.772
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 18.09.2016 | 22:31  
64.891
Angelika Maier aus Moers | 20.09.2016 | 22:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.