SV Zweckel: Drei Punkte sind am Sonntag nötig um den 17. Tabellenplatz zu verlassen.

Anzeige
Co-Trainer Marc Bahl hat vor dem Spiel immer alle Hände voll zu tun. Er ist dafür verantwortlich die Sportgeräte für das Aufwärmtraining auf den Platz zu platzieren. Natürlich hofft auch Co-Trainer Marc Bahl, dass es am Sonntag drei Punkte für den SV Zweckel zu feiern gibt.
Am Sonntag den 02. November erwartet der SV Zweckel um 14.30 Uhr den SuS Neuenkirchen. Da Neuenkirchen drei Punkte mehr auf der Habenseite hat, wird diese Begegnung zu einem sogenannten sechs Punkte Spiel. Jetzt heißt es für die Zweckeler Jungs alles zu geben, um mit einen Sieg an Neuenkirchen in der Tabelle zumindest mit einem besseren Torverhältnis vorbeizuziehen. Natürlich ist auch ein Sieg deshalb schon wichtig, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren. Neuenkirchen ist so ähnlich in die neue Saison gestartet wie der SV Zweckel. Beide Teams hatten von Anfang der Saison mit dem Verletzungspech zu kämpfen. In den letzten drei Spielen konnte Neuenkirchen zumindest drei Unentschieden erreichen. Die Gegner waren Dortmund, Hüls und Sprockhövel. Da der SV Zweckel nur ein Unentschieden gegen die VfB Hüls holte und gegen Dortmund und Sprockhövel nur knapp verlor, kann man schon feststellen, dass der SuS Neuenkirchen kein leichter Gegner ist. Bis dato hat der SV Zweckel erst ein Spiel auf heimischen Boden verloren und genau darin besteht auch für alle die Hoffnung, dass diese Heimstärke für die Zukunft auch weiter beibehalten werden kann. Jeder der Jungs weis, dass die jetzige Tabellensituation so schnell wie möglich zu verbessern ist und dazu muss am Sonntag ein Heimsieg her, um nicht in einen tiefen Abstiegsstrudel zu gelangen. Natürlich wird auch die entscheidende Frage sein, welche Spieler Trainer Günter Appelt am Sonntag zu Verfügung stehen? In Lippstadt zeigte Marcel Titz nach seiner langen Verletzungspause schon wieder eine ansprechende Leistung. Jonas Schmidt, der erst in der 65 Minute eingewechselt wurde, konnte die Belastung nach der Oberschenkelverletzung durchstehen und ist somit, genau wie Marcel Titz wohl in der Anfangsformation am Sonntag auf dem Spielerbogen. Ein Fragezeichen steht noch hinter den beiden Spielern Elvis Salja und Devin Müller. Hier wird Trainer Günter Appelt im Training genauestens hinschauen und beurteilen, ob beide Spieler am Sonntag eingesetzt werden können. Natürlich hofft der Trainerstab das es beide packen und somit die Verletztenliste sich endlich einmal zum positiven entwickelt.
Ausfallen wird wohl aber Dennis Yilmaz, der sich in Sprockhövel einen Pferdekuss eingefangen hat. Dennis Kopf hoch, du bist bald wieder bei der Mannschaft. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass sich kein Spieler in der laufenden Trainingswoche verletzt und Trainer Günter Appelt ein starkes Team aufs Spielfeld schicken kann.
Wie gesagt ist dieses Spiel ein sehr wichtiges und deshalb ist es um so wichtiger, dass am Sonntag alle Fans und Zuschauer, als zwölfter Mann unsere Jungs am Sonntag den Rücken stärken und Tatkräftig unterstützen.
Also am Sonntag um 14.30 auf nach Zweckel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.