SV Zweckel erkämpfte sich gegen Aufstiegsfavoriten SC Delbrück ein 1:1.

Anzeige
Die Zweckeler Jungs waren zwar meist in der Defensive gedrängt, aber durch hohen Einsatz und Kampf haben sie den Mitaufstiegsfavoriten SC Delbrück einen Punkt abgenommen.
Wie zu erwarten hatten die Grünhemden den starken Gegner SC Delbrück zu Gast. In den ersten 10 Minuten belauerten sich beide Mannschaften und das Spiel spielte sich somit meist im Mittelfeld ab. Delbrück hatte nach dem Abklatsch dann aber leichte Feldvorteile. Die Grünhemden ließen sich aber nicht irritieren und spielten wie schon in Clarholz aus einer verstärkten Abwehr heraus und versuchten bei jeden Ballgewinn mit einem schnellen Umschaltspiel die Pille im Netz unterzubringen. Delbrück stellte eine starke Abwehr und ließ die schnellen Stürmer der Grünhemden kaum zur Entfaltung kommen. Delbrück baute immer mehr Druck auf und die Mannen um Norman Seidel hatten alle Hände voll zu tun im ihre Kiste sauber zu halten. Ein großer Rückhalt war auch wieder Torwart David Kulina der bis zur Halbzeit alles weg fischte und immer wieder Ruhe ins Spiel brachte. In der 40. Minute gelang den Grünhemden aus der Abwehrheraus ein schöner Konter, wobei Ramadan Ibrahim das Leder bis in den 16. führte und dann von einem Delbrücker Abwehrspieler von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter konnte dann Lukas Kratzer zum 1:0 in die Maschen setzen. Jetzt musste natürlich der SC Delbrück kommen. Und das taten sie auch, aber die Zweckeler Abwehr, die wohl ab und zu mal wackelte. stand gut und konnte die 1:0 Führung mit in die Halbzeitpause nehmen.
In der zweiten Halbzeit machte Delbrück weiter Druck und die Zweckeler Jungs ließen sich immer tiefer in die Abwehr drücken. Und haben die Grünhemden den Ball erobert, kam Delbrück ruck zuck wieder am Ball. Trainer Günter Appelt forderte seine Jungs auf nicht zu tief zu stehen um sich besser aus der Umklammerung zu befreien. Das gelang dann auch teilweise und die Grünhemden kamen so zu einigen Gegenstößen, die aber alle am gegnerische Strafraum verpufften. In der 55. Minute hatte dann der SVZ Glück als Delbrück das Leder nur am Pfosten setzte. Jetzt spielte Delbrück mit allen Raffinessen um unbedingt den Ausgleich zu erzielen. Maximilian Mayer versuchte es sogar mit einer Schwalbe einen Elfmeter zu schinden, aber der gut leitende Schiedsrichter Andreas Braun fiel nicht darauf rein und zeigte zu recht die Gelbe Karte. Aber in der 71. Minute war es dennoch soweit als Maximilian Mayer dann aber ganz Korrekt zum 1:1 Ausgleich einnetzen konnte. Jetzt begannen natürlich noch 20 Minuten, wo die Grünhemden den Delbrückern eine hervorragende Abwehrschlacht geliefert haben. Die jungen Zweckeler Spunde kämpften und ackerten um diesen einen Punkt zu retten. Jeder kämpfte für jeden bis zum Umfallen und sie haben es bis zum Abpfiff geschafft ihre Bude sauber zu halten.

Fazit: Delbrück war die bessere Mannschaft, aber durch diesen Kampfgeist den die Grünhemden an den Tag gelegt haben, haben sie sich auch den Punkt verdient.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
184
Harald Will aus Gladbeck | 09.09.2016 | 09:12  
5.771
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 09.09.2016 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.