SV Zweckel gegen SuS Stadtlohn schon am Samstag um 15.00 Uhr.

Anzeige
Kann Spielführer Jan Trampe mit seinen Mannen am Samstag den Abstiegskampf noch mal richtig spannend machen?
Der SV Zweckel der schon am Samstag um 15.00 Uhr gegen SuS Stadtlohn antreten wird, kann nur ein Ziel haben und dass sind drei Punkte. Wie sich allerdings das Team am Samstagmittag nach der herben 5:0 Schlappe in Rhynern präsentieren wird, bleibt abzuwarten. Klar ist, dass mit der gezeigten Leistung, die die Jungs in Rhynern an den Tag gelegt haben, gegen SuS Stadtlohn wohl kein Blumentopf zu gewinnen ist. Es muss hier am Samstag schon eine Mannschaft auftreten, die mit Kampfgeist und Willenskraft noch mal alles aus sich herausholt und den treuen Zweckeler Fußballfans zeigt, dass sie noch nicht aufgegeben haben. Trainer Günter Appelt und Co Trainer Marc Bahl werden mit ihren Schützlingen in laufe der Woche, nochmals alles taktische durchspielen und gemeinsam mit viel Motivation am Samstag ins Spiel gehen um auch noch das Tor zur Oberliga wenigstens ein Spalt offen halten zu können. Dieser 32. Spieltag könnte die Vorentscheidung für den Abstieg bringen. Deshalb wird man am Sonntag ganz genau nach Hamm schauen, um zu sehen wie sich da die Westfalia aus Herne schlägt. Natürlich hofft man im Lager der Zweckeler, dass sich der Abstand in der Tabelle bis auf einen Punkt zu Herne wieder einpendelt. Damit steigt dann auch wieder die Hoffnung um doch noch in den letzten beiden Spielen gegen RW Ahlen und Roland Beckum noch das möglich zu machen, was sich die Zweckeler Fußballfreunde so wünschen würden.
Natürlich ist das ein schweres Unterfangen, gerade gegen den Aufstiegsfavoriten RW Ahlen und den Tabellenvierten Roland Beckum voll zu Punkten. Aber gerade gegen diese Mannschaften die weit vorne in der Tabelle stehen, ( mit wenigen Ausnahmen) haben die Grünhemden immer gute Spiele geliefert. So zum Beispiel haben die Grünhemden gegen Ahlen noch kein Spiel verloren. Und gegen Beckum trennte man sich im Hinspiel 1:1. Und wenn die Jungs an diesen Ergebnissen anknüpfen können, dann ist vieles noch möglich, Vorausgesetzt ist natürlich ein Sieg gegen Stadtlohn. Aber jeder Verantwortliche und auch die Fans wissen, dass Theorie und Praxis zwei paar verschiedene Schuhe sein können und deshalb kann man dem gesamten Team nur wünschen, dass die Theorie in Erfüllung geht, die die Grünhemden auch in der Praxis umsetzen können.
Nun wie gerade schon gesagt, muss nun am Samstag erst einmal die Hürde gegen Stadtlohn genommen werden. Das Hinspiel ging für die Grünhemden mit 2:0 verloren, wobei hier für den SVZ durchaus auch ein Punkt verdient gewesen wäre.
Der starke Aufsteiger SuS Stadtlohn hat sich mit einem Torverhältnis von 49:52 Toren und 47 Punkten auf den 7. Tabellenplatz festgebissen und wird wohl auch diesen Tabellenplatz bis zum Saisonende halten können. SuS Stadtlohn ist eine schwer zu spielende Mannschaft , die mit einem Kampfbetonten Pressing richtig zur Sache geht. Hier heißt es für die Grünhemden, dass sie immer ein Schritt schneller sein müssen und den Ball zum laufen bringen. Hierzu wird wohl das Mittelfeld am Samstag am meisten gefordert sein. Wenn die Mannen um Jan Trampe die richtigen Impulse setzen können und die Sturmspitzen mit reichlich Torvorlagen versorgen, dann ist auch ein Sieg im Bereich des möglichen.
Jungs greift noch mal richtig an und zeigt den Fans das ihr noch da seid und bis zum letzten Spiel kämpfen werdet.
Für die Fußballfreunde ist zahlreiches Erscheinen angesagt, denn die Jungs brauchen unsere Unterstützung.
Also bis Samstag um 15.00 Uhr, auf in die Daumann-Arena.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 30.05.2015 | 16:47  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 31.05.2015 | 07:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.