SV Zweckel holt den ersten Auswärtspunkt.

Anzeige
Nun haben es die Grünhemden endlich geschafft und konnten in einem hervorragenden Spiel bei der Hammer SpVg den ersten Auswärtspunkt in ihren Rucksäcken mit nach Hause nehmen.
Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn des Spieles erst einmal ab. Sie machten die Räume ziemlich eng, so dass in den ersten 15 Minuten kein Spielfluss aufkam. In der 16. Minute setzte sich der agile Tolga Cengelcik erstmals in Szene und wurde beim Vorwärtsdrang vom Hammer Spieler Faysal Khimini unsanft von den Beinen geholt und bekam dafür auch zu recht die gelbe Karte. Das Spiel wurde meist im Mittelfeld ausgetragen und wenn sich mal ein Spieler im Sturm absetzen konnte, wurde dieser mit einem Foul gestoppt. Also es war ein kampfbetontes Spiel wo zudem beide Mannschaften mit kleinen Fouls immer wieder für Unterbrechungen sorgten. So war es auch wieder in der 20. Minute als die Grünhemden aus 25 Metern einen Freistoß nach einem Gewühle im Strafraum, die Pille nicht im Hammer Kasten unterbringen konnten. In der 25. und 27. Minute bekam dann Hamm zwei Freistöße zugesprochen, die aber auch sie nicht verwerten konnten. Mit den Fouls ging es immer munter weiter und so wurde ein vernünftiger Spielfluss fast unmöglich. Beide Mannschaften fanden zudem keine richtige Lücke, da die Abwehrreihen auch nichts Anbrennen ließen. So ging man dann mit dem 0:0 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit legten die Hammer ein Zahn zu und es dauerte bis zur 60. Minute, bis sich die Grünhemden von dem Druck befreien konnten. Die Viererkette die heute mit Felix Berge, Marcel Titz, Diyar Kaplan und Enes Aldirmaz, der für den angeschlagenen Norman Seidel zum Einsatz kam, spielten in der Abwehr einen konsequenten Ball und der neu eingesetzte Torwart David Kulina dirigierte seine Vorderleute mit Bravour. Aber es waren auch zwei Torschüsse von Hammer Spieler Semih Yigit dabei, die nur knapp am Pfosten vorbei rauschten. Aber auch die Grünhemden hatte ihre Chancen durch Sebastian Mützel, Serkan Köse und
Pjer Radojcic. Das Spiel ging hin und her und da lag es schon ganz nahe, wer den 1. Treffer erzielt wird den Platz als Sieger verlassen. Ab der 80. Minute kamen die Hammer noch das eine oder andere mal gefährlich vor die Zweckeler Hütte, aber sie konnten das Leder, nicht an den gut stehenden Torwart Devid Kalina vorbei im Zweckeler Gehäuse unterbringen. Die letzte große Chance hatte Pjer Radojcic der einen Hammer von 20 Metern abzog, aber Torwart Manuel Lenz war in der richtigen Ecke abgetaucht und konnte die Pille noch soeben mit den Fingerspitzen um den Pfosten drehen. Nun tat sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr und mit dem gerechte 0:0 war der erste Auswärtspunkt somit unter Dach und Fach.

Fazit: Zweckel zeigte eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung, die hoch zu bewerten ist. Wenn jetzt dieser Leistungsstand gehalten werden kann. dann werden die nächsten Punkte nicht lange auf sich warten lassen.
Weiterhin muss man auch hier einmal Schiedsrichter Dennis Magne loben, der sofort eine überharte Gangart der Spieler unterbunden hat. Es gab zwar einige gelbe Karten, aber alle Spieler blieben bei den vielen Fouls Verletzungsfrei.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.