SV Zweckel ist zu Gast beim TuS Ennepetal.

Anzeige
Bei jedem Auswärtsspiel wird natürlich eine kleine Pause gemacht. Und die wird dann auch sofort von den Fans genutzt, wie hier mit Co Trainer Marc Bahl über das anstehende Spiel zu diskutieren.
Am Sonntag muss der SV Zweckel zum TuS Ennepetal reisen. TuS Ennepetal war in der letzten Saison ein unbequemer Gegner. Die Spielergebnisse von 2:2 und die schmerzliche 6:2 Niederlage werden einige Grünhemden noch recht gut in Erinnerung haben. Vor allen Dingen wissen die Jungs auch, welche Fehler dazu geführt haben. Natürlich ist das Schnee von Gestern, aber vielleicht stacheln gerade diese Negativergebnisse die Grünhemden an, um in Ennepetal eine erfolgreiche Revanche nehmen zu können. Natürlich wird das nicht leicht für Zweckel, aber nach dem augenblicklichen Tabellenstand sind die Jungs schon gefordert um nicht den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren. Eine erneute Niederlage würde für die nächsten Spiele auch so langsam den Druck erhöhen. Somit wissen die Jungs genau, dass sie in Ennepetal alles geben müssen um diesen Druck entgegen zu wirken.
Der TuS Ennepetal konnte für diese Saison fast den kompletten Kader halten. Somit treten die Grünhemden am Sonntag gegen ein eingespieltes Team an, dass sich zudem mit Marc Schröter noch einen zusätzlichen Stürmer vom VfB Hüls geholt hat.
Das dieser Stürmer gefährlich ist hat er im letzten Spiel gegen den TSV Marl-Hüls gezeigt, als er mit seinen 2 Toren in den letzten 10 Minuten den Hülsern den schon fest geglaubten Sieg entriss. Mit Marc Schröter 3 Tore, Leon Enzmann 4Tore und Ronin Gallus 3 Tore verfügt Ennepetal über eine starke Offensivabteilung. Hier wird auch wohl das Hauptaugenmerk der Zweckeler Abwehr liegen. Norman Seidel, der nach seiner Verletzung wieder gut in Schuss ist, wird mit seinen Abwehrspielern alle Hände voll zu tun bekommen, um diese Offensivstürmer auszubremsen.
Ennepetal steht zur Zeit auf den 11. Tabellenplatz und hat bei 2 Siegen, 5 Unentschieden und 2 Niederlagen 11 Punkte auf der Habenseite.
Also es muss schon von Seiten der Grünhemden etwas kommen um die Verfolgung von Ennepetal aufnehmen zu können. Trainer Günter Appelt und Co Trainer Marc Bahl haben am Dienstag beim Spiel gegen Westfalia 04 Gelsenkirchen noch mal einige Spielvarianten ausprobiert um den Jungs noch für Sonntag den letzten Schliff zu geben. Natürlich hat es sich Günter Appelt auch nicht nehmen lassen, den TuS Ennepetal beim 2:2 in Hüls zu beobachten. Also es wird beim SV Zweckel alles unternommen um bestens vorbereitet zu sein.
Mit Christian Kaminski und Ramadan Ibrahim fallen zwei Spieler verletzungsbedingt aus.
Ansonsten hat Trainer Günter Appelt alle Spieler an Bord und wird in Ennepetal eine schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen schicken.
Wir wünschen dem Team einen vollen Erfolg und mit drei Punkten im Koffer eine gute Heimreise. Also bis Sonntag, auf nach Ennepetal.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 18.10.2015 | 17:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.