SV Zweckel verliert gegen FCE Rheine mit 0:1.

Anzeige
Der Drops ist gelutscht. Der SV Zweckel wird sportlich den Abstieg wohl nicht mehr vermeiden können.
Nach dieser Niederlage gegen Rheine kann sich der SV Zweckel von dem Abstieg wohl nicht mehr retten. Im heutigen Spiel gegen Rheine, war an und für sich, schon mehr drin gewesen, wahrscheinlich war aber bei einigen Spieler nach der 0:3 Niederlage gegen Gütersloh wohl schon die Luft raus. Nun die Zweckeler Jungs konnten heute frei aufspielen, weil ihnen schon der Druck, unbedingt gewinnen zu müssen von den Verantwortlichen genommen wurde. Zweckel spielte von Anpfiff an gut mit und konnte das Spiel total ausgeglichen gestalten. In der 15. Minute hätte der SV Zweckel sogar in Führung gehen können, als Enes Aldirmaz nach einem Freistoß von Marcel Titz, dass Leder nur ganz knapp über die Latte köpfte. Im Gegenzug von Rheine musste dann aber Torwart Fabian Matschnigg zwei mal richtig zulangen um seine Mannschaft nicht ins Hintertreffen geraten zu lassen. In der 25. Minute verletzte sich Fabian Matschnigg, als er im Rasen hängen blieb und musste mit Verdacht auf einen Abriss der Adduktoren ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Wir wünschen Fabian Matschnigg von dieser Stelle aus eine guten und unkomplizierten Heilungsprozess, damit der junge Torwart schnell wieder auf die Beine kommt. Für Fabian Matschnigg ging dann nach langer Verletzungspause Pascal Schulze-Knop zwischen die Pfosten. Drei Minuten Später musste dann Pascal Schulze-Knop schon hinter sich greifen., als eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite das Leder am langen Pfosten klatschte und Manuel Diekmann den Abpraller zum 0:1 abstaubte. Mit diesem Abstaubertor wurden dann die Seiten gewechselt.
Auch in der zweite Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Zwischen der 55. und 60. Minute hatte dann Hatim Bentaleb zwei hoffnungsvolle Torchancen, aber die Ausführungen waren zu überhastet. Im Gegenzug hatte dann Rheine noch eine gute Szene, die aber auch kläglich vergeben wurde. Ja ansonsten gab es von beiden Mannschaften nicht mehr viel zu sehen, weil sich das Spiel überwiegend nur noch um den Mittelkreis abgespielt hat. Und so blieb es, ohne große nennenswerte Spielzüge zu beschreiben bei dem 0:1 Erfolg für die Eintracht aus Rheine.

Fazit: Aus meiner Sicht hatte dieses Spiel kein Oberliganiveau. Beide Mannschaften taten einfach zu wenig um mehr Spannung ins Spiel zu bringen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.