SV Zweckel verliert gegen TuS Ennepetal mit 1:2.

Anzeige
Vor dem Spiel war Trainer Günter Appelt mit seinen Schützlingen noch sehr optimistisch gegen Ennepetal einen Sieg einzufahren, aber leider stand es am ende 1:2 für Ennepetal
Den heutigen Spieltag konnte der SV Zweckel nicht nutzen um näher an die Nichtabstiegsplätze zu gelangen, zumal die Tabellennachbarn auch kein Sieg zu verzeichnen hatten. Einzig Paderborn II konnte gegen Bielefeld ein Punkt ergattern und somit sind es bis auf einen Nichtabstiegsplatz wieder acht Punkte. Klar wird es jetzt wieder ein bisschen enger und bei noch acht ausstehenden Spielen hat man nicht mehr lange Zeit die notwendigen Punkte noch rechtzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Beim Spiel gegen Ennepetal war eigentlich mehr drin, aber es hat mal nicht sollen sein. Ennepetal hat sich gut auf das kämpferische Spiel der Zweckeler eingestellt. Zudem haben sie eine starke Viererkette gestellt, die die Grünhemden nur schwer überwinden konnte. Wenn sie sich mal durchgesetzt haben, stand dann aber noch Torwart Marvin Weusthoff an der richtigen Stelle. Das Spiel ging gleichermaßen hin und her und fand meistenteils im Mittefeld statt. Bei den Grünhemden fehlte heute das gradlinige Spiel um über die Flügel hinter die starke Abwehrkette der Ennepetaler zu gelangen. Es sind einfach zu viele Bälle bei den Zweikämpfen verloren gegangen. Eine richtige Torchance gab es in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten nicht, aber dennoch kam Ennepetal in der 42. Minute zur 1:0 Führung. Vorrausgegangen war ein Tackling zwischen Marcel Titz und Leon Enzmann im linken 16, Bereich, wobei Leon Enzmann geschickt zu Boden ging und Schiedsrichter Dr. Michael Negri auf dem 11 Meterpunkt zeigte. Leon Enzmann packte sich die Pille und schoss das Leder in die Zweckeler Maschen.
Damit wechselte man die Seiten. Zweckel drehte dann zu Beginn der zweiten Halbzeit richtig auf, aber es wollte schon wie in der ersten Halbzeit einfach nichts gelingen. In der 54. Minute bekam Ennepetal einen Freistoß aus 30 Metern von der rechten Außenbahn zugesprochen. Diese Standardsituation nutzte Ennepetal mit einer Hereingabe in den 16, wo am langen Pfosten Nils Nettersheim richtig stand und beim 2:0 Fabian Matschnigg keine Chance ließ. Zweckel gab nicht auf und versuchte jetzt des öfteren mit langen Bällen die Viererkette der Ennepetaler zu knacken. Aber auch damit hatte man nicht soviel Glück, bis in der 83. Minute nach so einen langen Ball Hatim Bentaleb mit einen schönen Kopfballtreffer sich gegen den herauslaufenden Torwart Marvin Weusthoff mit dem 1:2 Anschlusstreffer durchsetzen konnte. Nun warfen die Grünhemden in den letzten verbleibenden Minuten alles nach vorne um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen und dabei hatten sie wieder Pech als Kapitän Norman Seidel das Leder unter die Latte köpfte wovon der Ball wieder ins Spielfeld sprang. Schade das wäre zumindest noch ein Punkt gewesen den sich die Grünhemden auch verdient hätten. Leider blieb es bei dieser Niederlage und jetzt heißt es am nächsten Sonntag beim Traditionsverein Erkenschwick vielleicht mit einer Sensation aufwarten zu können.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.04.2016 | 10:01  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.04.2016 | 14:52  
184
Harald Will aus Gladbeck | 14.04.2016 | 10:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.