SV Zweckel verlor das Nachholspiel gegen den FC Gütersloh 2000 mit 0:3

Anzeige
Es hat nicht sollen sein. Ein Sieg wäre schon von Nöten gewesen, um eine Chance für den Klassenerhalt noch offen zu halten.
Wie Heiko Bonan angekündigt hat, trat Gütersloh mit Bestbesetzung in Zweckel an und hat den Dreier aus Zweckel auch verdient mit nach Hause genommen. Gütersloh bestimmte das Tempo und die Grünhemden wurden von Anpfiff an in ihre Spielhälfte gedrückt. Die Hintermannschaft leistete in der laufenden Drangperiode zwar eine gute Abwehrarbeit, aber in der 18. Minute war dann Vadim Thomas zur Stelle als er eine Flanke am 16. aufnahm und die Pille Volley in die Zweckeler Maschen drosch. Da gab es für Fabian Matschnigg nichts zu halten. Auch nach diesem Tor konnten die Grünhemden sich nicht so richtig befreien. Sie kamen in der ersten Halbzeit nur zu wenigen Gegenangriffen. wobei durchaus auch das Leder im Kasten der Gütersloher hätte einschlagen können. Die größte Chance und gleichzeitig auch Pech hatte Onur Özbicerler als er das Leder aus 20 Meter an den linken Pfosten knallte. Eine weitere Chance hatte Hatim Bentaleb, der die Pille auch nur einen Hauch weit neben den linken Pfosten setzte. Zu mehr und dass muss man so sagen, hat es nicht gereicht. Mit der 1:0 Führung für Gütersloh wurden dann die Seiten gewechselt. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste, denn Gütersloh bestimmte wieder das Spiel. Die Grünhemden versuchten zwar mehr gegen zu halten und schneller in die Zweikämpfe zu gehen, aber es gelang ihnen einfach nicht, sich Spielvorteile zu erkämpfen. Gütersloh war fast immer ein Schritt schneller und dazu hatten sie mit ihren schnellen Angriffen immer wieder die Außenstürmer ins Spiel gebracht. So fiel dann in der 55. Minute auch das 0:2 für Gütersloh als nach einer Hereingabe von der rechten Seite Vadim Thomas die Pille an die Latte schoss und Marc Birkenhake den Lattenabpraller dann endgültig unter Latte knallte wovon dass Leder hinter die Linie landete. Zweckel setzte nun alles auf eine Karte und löste die Viererabwehrkette auf um mehr für den Angriff zu tun. Aber auch das nützte den Grünhemden nicht, weil die Abwehr der Gütersloher einfach nichts anbrennen ließ. In der 66. Minute fiel dann nach einem schnellen Konter auch schon dass 0:3, als die Grünhemden zu weit nach vorne aufgerückt waren. Auch hier ging es über den rechten Flügel und mit einer scharfen Hereingabe war dann Lars Schröder zur Stelle und brachte das Spielgerät im Zweckeler Tor unter.
Nach diesem 0:3 war auch für jeden Zweckeler klar, dass dieses Spiel gelaufen ist. Gütersloh schaltete jetzt einen Gang zurück und ließ nur noch den Ball in ihren Reihen laufen. Bis zum Abpfiff tat sich dann nichts mehr und somit war die Niederlage für den SV Zweckel besiegelt.
Fazit:
Gütersloh hat dieses Spiel verdient mit 3:0 gewonnen. Es sind zwar in den vier ausstehenden Spielen noch 12 Punkte zu vergeben, aber für die Grünhemden scheint nun der Abstieg kaum noch zu vermeiden sein.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.